"Modern Family"-StarFred Willard: Jetzt ist die Todesursache bekannt!

Vor wenigen Wochen mussten sich Fans von Schauspieler Fred Willard verabschieden. Jetzt ist bekannt, woran der "Modern Family"-Star starb.

Die Trauer bei Fans und Kollegen war groß, als ein Sprecher Mitte Mai den Tod des Schauspielers Fred Willard verkündete. Der Schauspieler, der durch seine Rollen in Comedy-Serien wie "Modern Family" und "Alle lieben Raymond" bekannt wurde, starb im Alter von 86 Jahren.

 

"Modern Family"-Star Fred Willard: Todesursache bekannt

Woran der Darsteller genau starb, das war bis jetzt noch nicht bekannt. Gegenüber dem Blatt "The Hollywood Reporter" erklärte der Sprecher lediglich, dass Willard "friedlich eingeschlafen" sei. Dem Portal "TMZ" liegt jetzt aber die Sterbeurkunde vor, aus der die Todesursache hervorgeht.

Demnach habe der Komiker einen Herzstillstand erlitten. Als Ursachen werden das Myelodysplastische Syndrom – eine chronische Erkrankung des Knochenmarks – und eine koronare Herzkrankheit genannt. Er soll im Forest Lawn Memorial Park in Los Angeles beigesetzt werden, zwei Jahre nach dem Tod seiner Frau im Alter von 71 Jahren.

 

Fred Williard: Von "Wedding Planer" bis "Roseanne"

Fred Willard wurde durch Komödien wie "Wedding Planner – verliebt, verlobt, verplant", "Harold & Kumar", "Date Movie" und Serien, darunter "Roseanne" und "Alle lieben Raymond", bekannt. Zuletzt war er als Frank Dunphy in der ABC-Erfolgsserie "Modern Family" zu sehen. Der Schauspieler war insgesamt 60 Jahre im Unterhaltungsgeschäft tätig.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: