Auf Grund gelaufen?

Harald Schmidt: Sein Glück liegt in Scherben

Hat sich Harald Schmidt ins Abseits gewitzelt? Was die Corona-Impfung mit seiner aktuellen Krise zu tun hat…

Harald Schmidt
Hat Harald Schmidt ein (Corona-)Problem? Foto: IMAGO / SEPA.Media

Harald Schmidt (64) ist nicht dabei, wenn das "Traumschiff" mit Kapitän Max Parger alias Florian Silbereisen Kurs auf Mauritius nimmt. Hat die Diskussion um seine Corona-Impfung etwas damit zu tun? Der Schauspieler und das ZDF beziehen Stellung!

Weitere Themen:

Das Traumschiff fährt ohne Harald Schmidt

Seit 2009 ist Harald Schmidt als Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle auf dem "Traumschiff" angestellt – abgesehen von einer kleinen Fahrtpause zwischen 2012 und 2015. Die aktuellen Dreharbeiten zu "Traumschiff – Mauritius" finden allerdings ohne den beliebten Entertainer statt.

Sind seine Aussagen zur Corona-Impfung daran Schuld? Harald Schmidt macht schon seit Wochen ein Geheimnis um seinen Impfstatus und soll sich damit ins Abseits gewitzelt haben.

Harald Schmidt: Impfung, keine Impfung, was denn nun?

„Ich bin auf einem guten und vernünftigen Weg, 2G zu erfüllen.“
Harald Schmidt

Berichte, nach denen er "weder geimpft noch genesen" sei, nannte Harald Schmid eine "Behauptung". Ob er aber gegen Corona geimpft ist oder nicht, klärte der Kabarettist bisher nicht auf. Ganz im Gegenteil.

Im Interview mit "Neuer Züricher Zeitung" machte sich Harald Schmidt einen Spaß daraus, so ungenau wie möglich zu bleiben. Auf die Einleitung des Journalisten, man habe sich zum Gespräch nicht in einem Hotel treffen können, weil Schmidt "weder geimpft noch genesen" sei, antwortete der "Traumschiff"-Star:

"Dass ich nicht geimpft sei, das behaupten Sie einfach so, und ich lasse das mal so stehen. Mittlerweile habe ich mir eine Olaf-Scholz-Formulierung überlegt: 'Ich bin auf einem guten und vernünftigen Weg, 2G zu erfüllen.' Das lässt alles offen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, sonst gibt's schnell was auf den Aluhut."

Ohne Impfung kein "Traumschiff"

Infolge des Interviews kamen Spekulationen auf, dass Harald Schmidt nicht auf dem "Traumschiff" anheuern durfte, weil er keine Impfung vorzuweisen hat. Das ZDF hatte immerhin betont, dass auf der "MS Amadea" und auf der "MS Artania" die 2G-Regel gilt. An Bord dürfen also nur geimpfte oder genesene Personen.

Gegenüber der "Bild"-Zeitung betonten das ZDF und Harald Schmidt nun allerdings, dass Corona nichts damit zu tun hat, dass Schmidt beim aktuellen "Traumschiff" nicht dabei ist.

Das sagen Schmidt und das ZDF

"Die Rolle des Oskar Schifferle ist im Drehbuch von 'Das Traumschiff – Mauritius' nicht vorgesehen, somit spielt Harald Schmidt in der aktuell gedrehten Folge nicht mit. Bereits in den vergangenen Jahren war Harald Schmidt nicht in jeder 'Traumschiff'-Folge zu sehen", erklärte ein Sprecher des Senders.

Harald Schmidt bestätigte die Aussage und versprach seinen zahlreichen Fans: "Natürlich bin ich sofort wieder an Bord, wenn es in wärmere Gefilde geht. Südsee, Neuseeland, Singapur."

Weder Corona noch seine eventuell fehlende Impfung halten Harald Schmidt also vom "Traumschiff" fern. Abschließend witzelte der Schauspieler: "Mein geliebtes ZDF weiß, dass es für mich in unseren Breiten jetzt im weißen Höschen zu frisch ist."

Nicht nur Harald Schmidt schippert mit dem "Traumschiff" um die Welt. Mehr spannende Infos erfahrt ihr im Video!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.