OhaHelene Fischer: Schlüpfriges Geheimnis gelüftet!

Helene Fischer steckt zwar in einer Auszeit, aber sie leistet sich auch gerne mal Unterbrechungen und zu einem ganz besonderen Anlass enthüllte sie ein schlüpfriges Geheimnis.

Helene Fischer macht seit Dezember Pause vom Showbusiness - fast. Am Samstag gab die Schlagerqueen ein Privatkonzert: Im Baden-Württembergischen Burladingen trat die Sängerin für den Textilkonzern Trigema auf. Chef Wolfgang Grupp spendierte seinen Mitarbeitern (und sich) zum 100-jährigen Firmenjubiläum eine Helene-Show für eine sehr ordentliche Gage. 

In einem roten Jumpsuit betrat Fischer die Bühne und schmetterte einen Hit nach dem anderen. Die rund 1500 Mitarbeiter des nachhaltigen Sport- & Freizeitbekleidungslabels freuten sich über die Songs der Blondine - alle anderen Fans mussten draußen bleiben.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Sie ist da. #Trigema #100JahreTrigema #HeleneFischer

Ein Beitrag geteilt von ZOLLERN-ALB-KURIER (@zollernalbkurier) am

 

Helene Fischers intime Beichte

Nach einem kleinen Patzer, bei dem Helene Fischer ihren Einsatz verpasste, sagte die 35-Jährige: "Jetzt war ich so verträumt, da hab ich glatt den Einsatz verpasst! Noch mal!" Doch der kleine Fauxpas ist schnell vergessen, als die Sängerin laut ,Bild' witzelte: "Ich trage übrigens auch 'Trigema'-Unterwäsche, die bekommt aber nur Wolfgang Grupp zu sehen.

Was Grupp, seine Familie und ihr Freund Thomas zu dem schlüpfrigen Kommentar sagen, ist nicht bekannt. Das Fazit vom Trigema-Chef zur Performance von Helene Fischer fiel jedenfalls positiv aus: "Eine tolle Show! Ich würde Helene Fischer sofort wieder buchen. Sie war jeden Cent wert." 

Mehr zu Helene Fischer:

Kategorien: