Gut zu wissen!

Helene Fischer: So clever tarnt sie sich in der Öffentlichkeit!

Ohne Camouflage und Tarnkappe! Helene Fischer hat einen einfachen Weg gefunden, um nicht erkannt zu werden.

Enthüllt! So clever tarnt sich Helene Fischer in der Öffentlichkeit!
Foto: IMAGO / Bildagentur Monn

Einmal im Supermarkt Helene Fischer (38) treffen und mit ihr ein Selfie schießen - davon träumt wohl so mancher Schlager-Fan. Aber erkennt man die Schlager-Queen überhaupt in der Öffentlichkeit? Wohl eher nicht ...

Auch interessant:

In der Öffentlichkeit getarnt! Helene Fischer bleibt ungeschminkt

Unerkannt durch die Stadt schlendern, Toilettenpapier im Supermarkt kaufen und in der Eisdiele nebenan einen Erdbeerbecher genießen? Für viele Promis unmöglich! Helene Fischer weiß allerdings, wie der Hase läuft.

"Das Beste, was man machen kann, ist, sich ganz normal unter die Menschen zu mischen. Ich sehe dann ja auch nicht aus, wie ich jetzt aussehe. Man malt sich ja auch ganz anders an", plaudert die Schlager-Queen bei "Willkommen Österreich" mit Dirk Stermann (56) und Christoph Grissemann (56) aus dem Nähkästchen.

Tatsächlich sehe sie ungeschminkt "definitiv jünger" und vor allem "anders" aus. Nur Kinder würden die Schlager-Queen dann noch erkennen, "aber die meisten, die mich jetzt geschminkt sehen, und dann ungeschminkt, sind dann doch etwas irritiert." Gut zu wissen!

Im Video: Privat wie nie redet sich Helene Fischer jetzt alles von der Seele!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Bildagentur Monn