Enthüllung!

Helene Fischer: Überraschende Botoxbeichte!

Plötzlich zeigt sich Helene Fischer ungewohnt nahbar und lässt dabei so manche spannende Beichte vom Stapel.

Plötzlich zeigt sich Helene Fischer ungewohnt nahbar und lässt uns an ihrem Leben teilhaben...
Foto: IMAGO / Tinkeres

Wer ist Helene Fischer wirklich? Was macht sie glücklich? Wie verbringt sie ihre Freizeit? Fragen, die ihre Fans brennend interessieren – und auf die es nun eine Antwort gibt! Denn für die Sat.1-Show „Helene Fischer – Ein Abend im Rausch“ plauderte sie bei Steven Gätjen (49) aus dem Nähkästchen – und zeigte sich so privat wie noch nie zuvor!

Helene Fischer: Sie hat nichts gegen Botox!

„Ich liebe Sonntage. Die sind meine Lieblingstage. Vielleicht liegt es daran, dass ich am Sonntag geboren bin. Ich liebe es, ganz traditionell spazieren zu gehen“, so die baldige Mama. Sie gab preis, ein Morgenmuffel zu sein und dass „kleine Momente“ sie glücklich machen, zum Beispiel „wenn die Sonne schon morgens scheint“. Wie sie dem Thema Botox gegenübersteht? Offen! Wenn sich die Frau „dadurch besser fühlt, dann mach es“. Allerdings hat sie persönlich auch nichts gegen „ein paar gesunde und ehrliche Fältchen“.

Thomas Seitel war schon lange ein Fan von Helene Fischer

Als die Musikerin über ihren Verlobten Thomas Seitel (36) sprach, verriet sie ein pikantes Detail: Denn er war schon vor dem Kennenlernen Fan von ihr! „Wir haben viele Wochen damit verbracht, die alten DVDs zu gucken, alles das, was ich so geschafft habe. Er findet das spannend zu sehen, was wir früher gemacht haben“, meint die 37-Jährige. Zoff gibt es bei den beiden so gut wie nie: „Mit mir kann man sich schlecht streiten, weil ich streite irgendwie nie.“

Helene Fischer: Das soll mal auf ihrem Grabstein stehen

Auch der Tod war Thema, denn Helene widmete ihren Song „Luftballon“ allen Menschen, die schon einmal jemanden verloren haben: „All die Worte, die ich darin gewählt habe, so war das auch alles. All das habe ich mit dieser Person erlebt und habe sie in Gedanken ziehen lassen müssen.“ In dem Zuge offenbarte sie auch, was einmal auf ihrem Grabstein stehen soll: „Sie hat das Leben geliebt und ging mit einem Strahlen.“ Strahlen lässt Helene mit so viel Offenheit auch ihre Fans, die endlich ganz viel Persönliches von der erfolgreichsten Künstlerin Deutschlands erfahren durften! Gerne mehr davon!

Im Video: Ist es noch nicht vorbei zwischen Helene Fischer und Florian Silbereisen?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Tinkeres