Traurig...

Ingrid Steeger: Sie kann nicht mehr alleine leben

Nach einem Zusammenbruch musste Ingrid Steeger ins Krankenhaus. Doch wie geht es nun für sie weiter?

Nach einem Zusammenbruch musste Ingrid Steeger ins Krankenhaus. Doch wie geht es nun für sie weiter?
Foto: IMAGO / Future Image

Ingrid Steeger: „Ich kann nicht mehr alleine leben“

Abgemagert und wie ein Häufchen Elend blickt Ingrid Steeger in die Kamera ihres Bekannten. Nachdem die herzkranke Schauspielerin wochenlang nichts gegessen hatte und zusammengebrochen war, musste sie ins Krankenhaus. Doch wie geht es danach für sie weiter? „Ich kann nicht mehr alleine leben“, verrät uns Steeger im Interview. „Deshalb ziehe ich in ein Pflegeheim.“

Ingrid Steeger: „Aber zum Glück kommt Lumpi mit.“

Der Umzug soll schon diese Woche stattfinden. „Das Heim kümmert sich um alles“, sagt die „Klimbim“-Ikone. „Ich habe dort ein großes Zimmer und kann meine Möbel auch alle mitnehmen.“

„Eigentlich wäre ich ja lieber wieder nach Hause gegangen“, gesteht Ingrid wehmütig. „Aber zum Glück kommt Lumpi mit.“ Wenn auch erst mal nur auf Probe. „Es wird geschaut, ob ich gut für ihn sorgen kann“, so die 75-Jährige. „Aber das kriege ich schon hin.“ Eine Physiotherapeutin macht täglich Übungen mit ihr. „Und ich habe ja auch meinen Rollstuhl und einen Rollator.“ Steeger ist zuversichtlich. „Und wenn es mir nicht gefällt, kann ich jederzeit aus dem Pflegeheim raus und wieder nach Hause.“

Im Video: Lilo Pulver: Sie nimmt Abschied vom Leben...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Future Image

*Affiliate-Link