Schock für den Malle-Star

Jürgen Drews verkündet das traurige Aus!

Emotionale Worte von Jürgen Drews: Der Sänger wendet sich mit traurigen Neuigkeiten an seine Fans.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Corona-Pandemie geht auch an Jürgen Drews nicht spurlos vorbei. Der Sänger kann aufgrund der Krise derzeit nicht auf Mallorca auftreten. Und jetzt kommt es für den Kult-Star der Insel sogar noch schlimmer: Das Bistro "König von Mallorca", das nach dem Musiker benannt wurde, muss nun geschlossen werden.

Jürgen Drews: Kult-Bistro "König von Mallorca" muss wegen Corona dicht machen

Jürgen Drews war als Namensgeber einer der Stammgäste des Kultbistros, das aufgrund der Corona-Beschränkungen und dem extremen Rückgang des Tourismus nun wohl für immer schließen muss. Auf seiner Facebook-Seite findet der Sänger nun emotionale Worte für das traurige Aus für das Restaurant.

"Auch das Kultbistro „König von Mallorca“ in Santa Ponca konnte dem Corona-Wahnsinn nicht standhalten, so dass es meinem Freund, Maurice Gritzmacher und seiner Frau Karin, nicht möglich ist, das Bistro weiter zu betreiben“, so Jürgen Drews. Er habe dort in den letzten Jahren eine wunderschöne Zeit verbracht.

Jürgen Drews: "Ich werde das alles sehr vermissen"

"Mit unendlich vielen Momenten, die ich niemals vergessen werde. Ich bedanke mich für die jahrelange gute Zusammenarbeit und werde das alles sehr vermissen“, schreibt der "Ein Bett im Kornfeld“-Interpret zu einem Foto, das das Bistro von außen zeigt. Das "König von Mallorca“ ist nun also eine weitere Institution der Insel, die die Krise nicht überlebt hat.

Andreas & Caro Robens: Jetzt müssen sie das traurige Aus verkünden!

Auch andere Restaurants auf Mallorca hatten in der Vergangenheit bereits mit den Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Das "Faneteria“ von Danni Büchner muss auf unbestimmte Zeit schließen und auch die Auswanderer Caro und Andreas Robens werden ihr Diner in diesem Jahr nicht mehr öffnen. Erst kürzlich hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für die Balearen herausgegeben – verbessern wird das die Situation der Gastronomen auf Mallorca mit Sicherheit nicht.

Zum Weiterlesen: