Das habe ich wirklich noch nie gesehen!Diese junge Mama macht ein Foto von ihren 6 Töchtern. Schau genau hin, wenn sie sich umdrehen...

Lacey Dunkin adoptierte sechs Schwestern und bot ihnen einen Zuhause, als ihre Mutter es nicht mehr konnte. Eine beeindruckende Adoptionsgeschichte! 

Inhalt
  1. "Könnten sie sich vorstellen, vier Mädchen zu adoptieren?"
  2. Lacey Dunkin musste die Mädchen wieder abgeben
  3. Plötzlich war Baby Nr. 6 für Lacey Dunkin im Anmarsch!

Was für eine großherzige und mutige Frau! Lacey Dunkin wünschte sich sehnlich ein Kind, sie wollte unbedingt Mutter werden, unabhängig davon, ob sie eines Tages heiraten würde. Darum bewarb sie sich als Adoptionsmutter. Allerdings hätte niemand jemals damit gerechnet, was dann geschah!

 

"Könnten sie sich vorstellen, vier Mädchen zu adoptieren?"

Eines Tages im Juni 2011 erhielt Lacey Dunkin einen Anruf der Adoptionsbehörde. Sie seien auf der Suche nach einem vorübergehenden Zuhause für vier (!) Mädchen. Anderen wäre das vielleicht zu viel Verantwortung gewesen. Doch Lacey Dunkin zögerte nicht. Sie stimmte zu und hieß schon bald die vier Schwestern in ihrem Leben willkommen.

Ich habe nicht mal daran gedacht, die Mädchen auseinander zu reißen. Für mich stand fest: alle oder keine“, sagte Lacey Dunkin in einem Interview mit Country Living.

Die Mädchen und ihre Adoptivmutter Lacey knüpften schnell ein emotionales Band miteinander.

Lacey Dunkin fühlt sich eng verbunden mit ihren sechs Adoptivtöchtern.
Lacey Dunkin fühlt sich eng verbunden mit ihren sechs Adoptivtöchtern.
Foto: facebook.com/sixlittlebeans
 

Lacey Dunkin musste die Mädchen wieder abgeben

Doch neun Monate später wollte die leibliche Mutter die Mädchen wieder bei sich haben, sie bekam das Sorgerecht zurück. In der Zwischenzeit war auch noch ein Neugeborenes hinzugekommen, das ebenfalls in einer Pflegefamilie untergebracht worden war.

Absolut beeindruckend: Lacey Dunkin adoptierte sechs Geschwisterkinder!
Foto: facebook.com/sixlittlebeans

Lacey war wirklich traurig und vermisste die Mädchen. Einen Monat später folgte die große Überraschung – die leibliche Mutter der Kinder selbst rief bei Lacey an. Sie fragte, ob Lacey bereit wäre, die Mädchen doch wieder bei sich aufzunehmen. Sie wolle ein gutes Leben für ihre Kinder und sei zu dem Schluss gekommen, dass Lacey ihnen dieses besser bieten könne als sie selbst.

Allerdings hatte die Mutter eine Bedingung: Lacey sollte nicht nur die ersten vier Mädchen aufnehmen, sondern auch das neugeborene Baby – insgesamt also fünf Schwestern!

 

Lacey ließ sich nicht abschrecken und stimmte der Adoption erneut zu. Doch die Überraschungen nahmen kein Ende!

 

Plötzlich war Baby Nr. 6 für Lacey Dunkin im Anmarsch!

Während des Adoptionsprozesses, der ein ganzes Jahr dauert, wurde die leibliche Mutter der Mädchen erneut schwanger – das sechste Kind war auf dem Weg!

Sechs Mädchen adoptieren – was für eine Herausforderung!

Doch Lacey nahm sich auch des sechsten Babys an und erklärte sich bereit, alle Geschwister zu adoptieren.

Lacey Dunkin und ihre sechs Adoptivtöchter - die ungewöhnliche Familie ist sehr glücklich miteinander.
Lacey Dunkin und ihre sechs Adoptivtöchter - die ungewöhnliche Familie ist sehr glücklich miteinander.
Foto: facebook.com/sixlittlebeans

Die Mädchen bringen viel Chaos in mein Leben, aber auch so viel Freude. Ohne sie wäre mein Leben leer und langweilig. Es mir eine Ehre, ihre Mutter zu sein. Sie bringen mein Herz zum Schmelzen“, erklärte Lacey im Interview mit Country Living.

Inzwischen sind seit der außergewöhnlichen Adoption drei Jahre vergangen und die sechs Schwestern fühlen sich sehr wohl in ihrer neuen Familie.

Sophie (9), Natalie und Melanie (beide 7), Kaylee (6), Lea (4) und Cecily (2) freuen sich jeden Tag, dass sie dank der Großherzigkeit von Lacey zusammen aufwachsen können.

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

ww1

Kategorien: