Schicksalsschläge ohne Ende

Patricia Kelly: Nimmt ihr Unglück denn nie ein Ende?

Patricia Kelly lag mit Corona auf der Intensivstation. Wird sie je wieder singen?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Patricia Kelly: Sie landete auf der Intensivstation

Patricia Kelly lag mit Corona auf der Intensivstation. Wird sie je wieder singen?
Foto: IMAGO / mix1

Sie glaubt so fest an Gott – doch der unterzieht Patricia Kelly (51) wirklich harten Prüfungen! Nach überstandenem Brustkrebs 2009, dem Tod ihrer geliebten Schwester Barby († 45) im Frühjahr und einer Fuß-OP landete sie jetzt auch noch auf der Intensivstation! Corona.

Patricia Kelly ging drei Tage durch die Hölle

Trotz bereits überstandener Infektion und vollständiger Impfung! „Ich ging drei Tage durch die Hölle“, meldete sich die Sängerin aus der Klinik. Einen Teil ihrer geplanten Konzerte musste sie absagen. Wann sie wieder auf der Bühne stehen wird – ungewiss!

Trotz all des Leids: Ihr Glaube an Gott ist unerschütterlich und hilft ihr durch die schwere Zeit!

Artikelbild & Social Media: IMAGO / mix1