So verführerisch!

Pheromone Parfum: Die besten Lockstoffdüfte für mehr Anziehung

Mit Pheromone Parfums sollst du deine Anziehungskraft auf dein Gegenüber immens verstärken können. Alles zu den sexy Düften für Männer und Frauen und unserer Favoriten hier.

Pheromone Parfum
Pheromone Parfum: Düfte, die verführen! Foto: iStock/ Studio4

Düfte mit Pheromonen: So verführerisch wirken sie

Love is in the air! Bekanntlich spielt die Nase eine entscheidende Rolle bei der Partnerwahl, denn sie testet unterbewusst, ob zwei Menschen körperlich zusammenpassen. Doch neben einem verführerischen Duft soll unser Riechorgan auch durch Pheromone ein Urteil über Anziehung und Ablehnung treffen können. Hier kommen die trendigen Pheromone Parfums ins Spiel. Die Annahme: Sie verstärken die Anziehungskraft und machen dich unwiderstehlich für dein Gegenüber.

Wir haben die aphrodisierenden Duftcocktails mit Pheromonen genauer betrachtet und die besten Lockstoffparfums für Singles und bestehende Partnerschaften gefunden. Eines sei jetzt schon verraten: Pheromone Parfums sind Verführung pur!

Unser Favorit: Unisex Pheromone Parfum "Pure Instinct"

Die Pure Instinct Roll-ons gehören zu den meistverkauften Pheromone Parfums weltweit. Mit den Pheromonen Copulin und Androstadienon soll es auf Frauen und Männer gleichermaßen verlockend wirken. Vor allem in den sozialen Medien, insbesondere aber auf TikTok, wird es als anziehender Geheim-Tipp unter den Usern gehandelt. Kein Wunder, wenn man die Duftnoten näher betrachtet: Der Duftcocktail schlägt mit sinnlich fruchtigen Noten von Mango und Mandarine auf, die Frische und Süße kombinieren. In der Herznote verbindet sich die feurige Schärfe von Zimt mit sinnlich warmem Honig. Seinen olfaktorischen Höhepunkt erreicht das Duftöl durch den Lockstoff überhaupt: Moschus. Er erdet den Duft und unterstreicht seine animalische Seite. Unser Fazit: ein tolles Layer-Parfum für alle Geschlechter!

Was sind Pheromone?

Pheromone sind Botenstoffe, die Signale zur Paarungsbereitschaft aussenden sollen. Diese Duftstoffe appellieren an das Unterbewusstsein des Gegenübers und sollen die Anziehungskraft verstärken können.

Was sind Pheromone Parfums?

Pheromone Parfums sind Düfte mit zugesetzten Sexualbotenstoffen, die verführerisch auf deine Mitmenschen wirken sollen. Willst du die körperliche Anziehungskraft auf deinen Partner oder deine Partnerin also verstärken, kannst du auf Pheromone Eau de Parfum, Pheromone Eau de Toilette und Pheromone Öl setzen.

Die primären Pheromone in Lockstoffparfums für Menschen sind:

  • Androstedienon (soll Männer anziehender machen)

  • Copulin (lockende Wirkung auf Männer)

  • Estratetraenol (Pheromon für Frauen)

Die besten Pheromone Parfums im Vergleich

Bereit, deinem Gegenüber den Kopf so richtig zu verdrehen? Wir haben die beliebtesten Lockstoffdüfte mit Pheromonen für dich.

Phiero Pheromone Parfum für Frauen

Die Phiero Pherome Parfums werden eigentlich im gleichen Atemzug mit den Lockstoff-Parfums von Pure Instinct genannt. Sie beide zählen zu den Bestsellern. Sehen wir uns die potenziell verführerischen Wirkstoffe von Phiero an, können wir hier auf seine geballte Kraft der Verführung schließen: Hier verbinden sich gleich vier Pheromone, nämlich Androstenone, Delta 16-ol, Estratetraenol sowie A-Keto, das als "Pheromon der Liebe" gehandelt wird. Aber auch die klassischen Aromen machen den blumig-fruchtigen Duft zu einem wahren Leckerbissen für das andere Geschlecht!

Pheromone Parfum für Männer: Cocaine Molecules von Amando Perez

Doch auch die Herren der Schöpfung dürfen ruhig etwas mehr Charme versprühen, schließlich kann man von einem herrlich duftenden Mann kaum die Finger lassen! Wie gut, dass es auch Pheromone Parfums für Männer gibt. Ein Top-Seller ist da "Cocaine Molecules“ von Amando Perez. Wie der Name des Parfums es bereits andeutet, besteht hier große Suchtgefahr (zum Glück völlig ungefährlich und nur auf den Menschen bezogen). Das Geheimnis dieses Dufts liegt in den "White Pheromones“, ein komplexes Geflecht aus anziehend wirkenden Pheromonen, denen Frauen sich Herstellerangaben zufolge nicht widersetzen können. Ferner finden sich im Spray typisch maskuline Komponente wie frische Calamondin-Orange, intensiv sinnliches Patschuli und Zeder sowie warmer Amber und animalischer Moschus für ein einzigartiges wie aufregendes Dufterlebnis.

Pheromone Duft für Männer und Frauen: Loovara Get him und Get her

Auch bei den Loovara Pheromone Parfums geben die Namen einen Vorgeschmack auf das, was kommt: "Get Him“ und "Get Her“ sind Düfte für Damen und Herren, die bei der Eroberung ihres Partners nichts dem Zufall überlassen sollen. Statt echter Pheromone setzt der Hersteller auf natürliche und vegane Inhaltsstoffe, die diesen ähneln oder ihre Produkt anregen. So üben Johanniskernmehl und weißer Jasmin eine ähnlich anziehende Wirkung auf Männer aus wie das menschliche weibliche Männerfang-Pheromon. Der Frauenlockstoff "Get her" für Männer setzt ebenfalls auf natürliche Wirkstoffe wie Makandiwurzel, die die eigene Produktion des männlichen Pheromons Androstadienon steigern soll. Unser Tipp: Die Loovara Pheromon-Fluids sind ebenfalls ideal, um sie mit dem Lieblingsduft zu kombinieren.

Anziehende Molekül-Parfums: Escentric Molecules

Auch die sogenannten Molekül-Parfums reihen sich mühelos in die Kategorie der besonderen "Nicht-Düfte" ein. Ein klarer Vorreiter: Escentric Molecules Eau de Toilette. Wie auch bei den herkömmlichen Pheromon Parfums enthalten diese Düfte ein besonderes Molekül, das den Eigenduft unterstreichen und somit auf völlig einzigartige Art riechen soll. Bei dem Klassiker der ersten Stunde Molecules No 1 heißt dieses synthetische Duftmolekül "Iso E-Super". Dessen Duft erinnert an den natürlichen Geruch von Haut und frischer Wäsche und lädt somit geradewegs zum Verführen ein!

Pheromone Parfum
Pheromone Parfum: Hier stimmt die Chemie! Foto: iStock/ Andrei Akushevich

Wirkung von Pheromone Parfum: Was ist dran?

Pheromone und ihre Wirksamkeit: Im Tierreich sind sie ein gut erforschtes Mittel zur Kommunikation und gelten als wesentlich für das Paarungsverhalten von Tieren. Die Wirkung menschlicher Pheromone konnte bisweilen noch nicht wissenschaftlich belegt werden.

Anziehung zwischen zwei Menschen scheint ein vielschichtiger Prozess zu sein, der sich nicht ausschließlich auf die Sinnesorgane übertragen lässt. Doch die Erfahrung zeigt: Manchmal kann man sich eben riechen und manchmal nicht – ein schier unerklärliches Phänomen. Also, ein wenig verführerischen Duft auftragen wird sich sicherlich nicht negativ auf das Gegenüber auswirken – eher im Gegenteil!