Tennis-Legende

Steffi Graf: Bittere Familien-Tragödie! Was niemand wissen durfte...

Monatelang hat Steffi Graf geschwiegen und in die Kamera gelächelt, so als hätte sie keine Sorgen...

Monatelang hat Steffi Graf geschwiegen und in die Kamera gelächelt, so als hätte sie keine Sorgen...
Foto: IMAGO / Sven Simon

Steffi Graf: Monatelang hat sie geschwiegen

Monatelang hat sie geschwiegen. Nicht ein Wort gesagt. Nur in die Kamera gelächelt, so als hätte sie keine Sorgen. Doch das stimmte nicht. Niemand sollte wissen, wie schlimm es wirklich um ihren geliebten Neffen Torren (27) stand. Steffi Graf (53) wollte nicht, dass nach dem Zusammenbruch ihres Bruders, den Morddrohungen ihrer Schwägerin und den Trennungsgerüchten von Ehemann Andre (NEUE POST berichtete) auch noch diese bittere Familientragödie ans Licht kommt.

Steffi Graf: Drogen und Alkohol waren der Untergang für Torren

Dass es ausgerechnet Torren ist, der Sohn ihres Bruders Michael Graf (51), der den Schleier um das Geheimnis lüftet, damit hätte Steffi nie gerechnet. Doch der junge Mann will reden – um seiner Tante Danke zu sagen. „Vor einem Jahr war ich arbeitslos und Alkoholiker“, offenbart er in einem Interview. Eine schwere Lebenskrise hätte er gehabt, erzählt Torren weiter. „Ich war in einer Beziehung, in der ich misshandelt wurde. Ich war selbstmordgefährdet, wusste nicht mehr weiter …“ In dieser dunklen Zeit fand er Halt bei seiner berühmten Tante: „Sie hat mir geholfen!“ Steffi stand Torren bei seinem Entzug zur Seite, besorgte ihm eine neue Arbeit, hörte ihm zu und kümmerte sich rührend. „Auf meine Tante Steffi kann ich mich verlassen. Dank ihr geht mir besser als je zuvor!“

Im Video: Steffi Graf: Wie viel Leid kann sie noch ertragen?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Sven Simon