StrickanleitungStehkragen-Pullover stricken

Stehkragen-Pullover stricken
Foto: Lana Grossa/Nicolas Olonetzky

Hier geht es zur Anleitung mit Strickschrift

Größe: 36 bis 40 (42 bis 46 – 48/50); die Angaben für Größe 42 bis 46 stehen in Klammern vor, für Größe 48/50 nach dem Gedankenstrich. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für alle angegebenen Größen.

Material:

  • Lana Grossa-Qualität „Emozione” (43 % Schurwolle (Merino), 22 % Seide, 22 % Mohair (Superkid), 13 % Yak, LL = ca. 150 m/25 g): ca. 175 (200 – 225) g Rauchblau (Fb. 13) 
  • Stricknadeln Nr. 4, je 1 Rundstricknadel Nr. 3 und 4, 50 cm lang.

Knötchenrand: Die 1. M jeder R wie zum Rechtsstr. abh. Die letzte M jeder R re str. Hinweis: Alle Ränder mit Knötchenrand arbeiten!

Rippen: 1 M re, 1 M li im Wechsel str.

Glatt li: Hin-R li M, Rück-R re M str.

Glatt re: Hin-R re M, Rück-R li M str.

Betonte Abnahmen A: Am R-Anfang nach der 4. M, am R-Ende vor den letzten 4 M je 2 M li zus.-str. Es wird jeweils 1 M abgenommen.

Betonte Abnahmen B: Am R-Anfang nach der 4. M 2 M re zus.-str. Am R-Ende vor den letzten 4 M 2 M überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. M re str. und die abgehobene M darüber ziehen]. Es wird jeweils 1 M abgenommen.

Betonte Zunahmen A: Am R-Anfang nach der 4. M, am R-Ende vor den letzten 4 M je 1 M links verschränkt aus dem Querfaden zunehmen.

Betonte Zunahmen B: Am R-Anfang nach der 4. M, am R-Ende vor den letzten 4 M je 1 M re verschränkt aus dem Querfaden zun.

Maschenproben: 18 M und 28 R glatt li bzw. glatt re mit Nd. Nr. 4 = 10 x 10 cm; 19 M und 28 R Rippen mit Nd. Nr. 4 = 10 x 10 cm.

Rückenteil: 91 (97 – 105) M mit Nd. Nr. 4 anschlagen. Für die Blende 1 cm = 3 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 1 M re (li – li) beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M re (li – li) enden, damit auf der Vorderseite die Rippenpartie in der Mitte mit je 1 re M beginnt und endet. Dann in folg. Einteilung weiterarb.: Rand-M, 13 (16 – 20) M glatt li, 63 M Rippen wie bisher, 13 (16 – 20) M glatt li, Rand-M. Beids. für die Schrägungen in der 13. R ab Blendenende 1 M betont zun., dann in jeder 16. R noch 5x je 1 M betont zun., dabei betonte Zunahmen A arb. = 103 (109 - 117) M. Nach 38 cm = 106 R ab Blendenende beids. für die Armausschnitte 2 M abk., dann in jeder 2. R noch 1x 2 M abk. und 2x je 1 M betont abn., dabei betonte Abnahmen A arb. = 91 (97 - 105) M. Dann gerade weiterstr. In 20 (22 - 24) cm = 56 (62 - 68) R Armausschnitthöhe beids. für die Schulterschrägungen 4 (5 - 4) M abk., dann in jeder 2. R noch 3x je 4 M und 2x je 3 M (5x je 4 Mm - 5x je 5 M) abk. Nun die mittl. 47 m für den geraden Halsausschnittrand stilllegen.

Vorderteil: Wie das Rückenteil str., jedoch mit rundem Halsausschnitt. Dafür bereits in 18 (20 – 22) cm = 50 (56 – 62) R Armausschnitthöhe die mittl. 31 M stilllegen und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 8x je 1 M betont abn., dabei betonte Abnahmen A arb. Die Schulter am äußeren Rand in gleicher Höhe wie am Rückenteil schrägen. Nach der letzten Schulterabnahme sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Ärmel: 51 (55 – 59) M mit Nd. Nr. 4 anschlagen. Für den Bund 11 cm = 31 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 1 M re beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M re enden, damit auf der Vorderseite die Rippenpartie in der Mitte mit je 1 li M beginnt und endet. Dann in folg. Einteilung weiterarb.: Rand-M, 10 (12 – 14) M glatt re, 29 M Rippen wie bisher, 10 (12 – 14) M glatt re, Rand-M. Beids. für die Schrägungen in der 7. (5. – 5.) R ab Bundende 1 M betont zun., dann in jeder 8. (6. – 6.) R 5(12-9)x je 1 M und in jeder 6. (4. – 4.) R noch 5(0–5)x je 1 M betont zun., dabei betonte Zunahmen B arb. = 73 (81 – 89) M. Nach 30 cm = 84 R ab Bundende beids. für die Ärmelkugel 2 M abk., dann in jeder 2. R 1x 2 M abk., 9x je 1 M betont abn., dabei betonte Abnahmen B arb., 1x 2 M, 1x 3 M, 1x 5 M und 1x 8 M abk. In der folg. R die restl. 11 (19 – 27) M abk.

Ausarbeiten: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen. Mit der Rundnd. Nr. 4 die stillgelegten 47 M des rückwärtigen Halsausschnittrands und die 31 M des vorderen Halsausschnittrands aufnehmen und beids. dazwischen noch je 12 M dazu auffassen = 102 M. Nun für die doppelte Blende folgerichtig Rippen in Rd str. In 4 cm Blendenhöhe 6 Rd mit der Rundnd. Nr. 3 str. [= Bruch], dann wieder auf die Rundnd. Nr. 4 wechseln. Nach weiteren 4 cm Höhe die M locker abk., wie sie erscheinen. Blende zur Hälfte nach innen umlegen und locker gegennähen. Ärmel einsetzen.

Kategorien: