Kuchen für Kindergeburtstag - kinderleicht und kunterbunt

kuchen kindergeburtstag kitkat smarties
Kuchen für Kindergeburtstag - das lieben Kinder.
Foto: RFF
Inhalt
  1. Kitkat-Smarties-Torte
  2. Konfettikuchen
  3. Kalter Hund
  4. Raupe Nimmersatt Muffins
  5. Krümelmonster Cupcakes
  6. Kindergeburtstag-Torte mit Mini-Schaumküssen
  7. Cake Pops Schafe
  8. Biskuit-Schnecken

So schön kann Kuchen sein

Backen für Kinder! Unsere Kuchen für Kindergeburtstag sind so niedlich wie Krümelmonster und so lecker wie nie! Kinderleicht und Schritt für Schritt erklärt.

Wenn Cupcakes zu Krümelmonstern erwachen, Cake Pops zu Schafen werden und Muffins als Raupe daher kommen, dann fangen kleine Kinderaugen das Strahlen an. Kinder lieben Kuchen. Und am liebsten haben sie ihn, wenn er vor Niedlichkeit glänzt und Smarties platzt. Mit diesen Geburtstagskuchen werden Ihre Kleinen Augen machen.

Unsere 'Kuchen für Kindergeburtstag' sind Schritt für Schritt erklärt und so kinderleicht, dass selbst die Kleinen zu großen Hobbybäckern werden. Für echte Naschkatzen!

Kitkat-Smarties-Torte

Zutaten

2 Eier, 1 Prise Salz, 75 g + 3 EL Zucker, 75 g Mehl, 1/2 TL Backpulver, 2 Blatt Gelatine, 1 Päckchen Puddingpulver Schoko, 500 ml Milch, 150 g Schlagsahne, 16 Kitkat Singles, 300 g Smarties, Backpapier, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. Eier trennen. Eiweiß mit 2 EL Wasser steif schlagen. Salz und 75 g Zucker dabei einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Über die Eiermasse sieben, unterheben. Boden einer Springform (20 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Masse hineingeben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 15–20 Minuten backen. Herausnehmen, Biskuit vom Rand lösen und in der Form ca. 1 Stunde auskühlen lassen.

2. In der Zwischenzeit Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Puddingpulver, 3 EL Zucker und 50 ml Milch glatt rühren. 450 ml Milch aufkochen. Angerührtes Puddingpulver in die kochende Milch rühren, aufkochen und ca. 1 Minute köcheln. Von der Herdplatte nehmen.

3. Gelatine ausdrücken, in den Pudding rühren, bis die Gelatine sich aufgelöst hat. Folie direkt auf die Oberfläche legen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes aufschlagen und unter den Pudding heben.
4. Biskuit waagerecht halbieren. Einen Tortenring um den unteren Teil stellen. 3/4 der Puddingcreme darauf verteilen und glatt streichen. Andere Biskuithälfte daraufsetzen und leicht andrücken. Übrige Puddingcreme auf der Torte verstreichen. Torte 1 Stunde kalt stellen.

5. Tortenring vorsichtig lösen. Torte auf eine Platte heben. Kitkats halbieren. Mit der Schnittkante nach unten, dicht aneinander an die Torte stellen. Mit einem Dekoband zusammenbinden. Smarties auf der Puddingcreme verteilen.

Konfettikuchen

Zutaten

400 g weiche Butter, 400 g Zucker, Salz, 6 Eier, 500 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 200 g saure Sahne, 2 Päckchen Soßenpulver Vanillegeschmack, 3 EL Milch, je 1 Päckchen Götterspeiße Himbeere & Waldmeister, 150 g Puderzucker, 2 EL Zitronensaft, 25 g Schokolinsen, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Fett, Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, abwechselnd mit der sauren Sahne unterrühren.

2. Teig dritteln. Unter 1/3 Soßenpulver und 3 EL Milch rühren. Unter 1/3 Götterspeise "Himbeer-Geschmack" und unter das letzte Drittel Götterspeise "Waldmeister-Geschmack" rühren.

3. Teig abwechselnd in eine gefettete und mit Mehl ausgestreute Gugelhupfform (ca. 2,5 Liter Inhalt) geben. Teig mit dem Stiel eines Esslöffels kreisförmig durchziehen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 1 Stunde backen (eventuell nach ca. 40 Minuten abdecken).

4. Kuchen herausnehmen, auf einem Kuchengitter ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Kuchen auf das Kuchengitter stürzen, ca. 2 Stunden auskühlen lassen. Puderzucker mit Zitronensaft zu einem dicken Guss verrühren, so über den Kuchen gießen, dass am Rand etwas herunterläuft. Schokolinsen darüberstreuen, ca. 30 Minuten trocknen lassen.

Kalter Hund

Zutaten

400 g Nuss-Nougat-Creme, 300 g Vollmilchschokolade, 10 Tropfen Rum-Aroma, 100 g Butterkekse, 100 g Schokolinsen

Zubereitung

1. Nuss-Nougat-Creme über einem warmen Wasserbad erwärmen. Schokolade grob hacken und darin schmelzen. Rum-Aroma unterrühren.

2. Boden einer Silikonkastenform (24 cm x 10 cm, 1 Liter Inhalt) mit Keksen auslegen. 3–4 EL der Schokoladenmasse darauf verteilen. So fortfahren, bis alle Kekse und die Schokoladenmasse aufgebraucht sind. Schokoladenmasse mit Schokolinsen bestreuen und ca. 3 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.

3. Vorsichtig aus der Form lösen und in Scheiben schneiden.

Raupe Nimmersatt Muffins

Zutaten

800 g Butter, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 250 g Zucker, 5 Eier, 400 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 25 g Kakaopulver, 7 EL Schlagsahne, 100 g Zartbitter-Raspelschokolade, 250 g Puderzucker, 200 g Doppelrahm-Frischkäse, rote und grüne Lebensmittelfarbe, Süßigkeiten zum Verzieren, 48 grüne Mini-Papier-Backförmchen, 8 große rote Muffin-Papier-Backförmchen

Zubereitung

1. 300 g Butter, Vanillin-Zucker, Salz und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander zufügen und unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und abwechselnd mit der Sahne zufügen und unterrühren. Raspelschokolade unterrühren.

2. Mulden eines Mini-Muffin Backblechs (24 Mulden) mit je einem grünen Backförmchen auslegen. Jedes Backförmchen zu gut 3/4 mit Teig füllen. 2 x je 4 große Backförmchen ineinandersetzen. Diese ebenfalls zu gut 3/4 mit Teig füllen. Muffinbackblech und die 2 großen Muffins im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 15–18 Minuten backen. Die beiden großen Muffins ca. 10 weitere Minuten bei gleicher Temperatur backen.

3. Muffinblech auf ein Kuchengitter setzen, ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Muffins vorsichtig aus den Mulden heben, auskühlen lassen. Mulden des Mini-Muffinblechs erneut mit je einem Backförmchen auslegen. Restlichen Teig gleichmäßig darin verteilen.

4. Beide große Muffins aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mini-Muffins bei gleicher Temperatur 15–18 Minuten backen. Herausnehmen, etwas in der Form abkühlen lassen, aus der Form heben und auskühlen lassen.

5. 500 g Butter und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig aufschlagen (15–18 Minuten). Frischkäse zufügen und kurz unterrühren. 75 g der Masse abnehmen und mit roter Lebensmittelfarbe einfärben. Einen großen Muffin damit überziehen. Mit Süßigkeiten verzieren. (Augen, Nase und Fühler).

6. Restliche Masse halbieren und mit grüner Lebensmittelfarbe in zwei verschiedenen Grüntöne einfärben. Grüne Massen abwechselnd mit einem Esslöffel in einen großen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Auf 28 der Mini-Muffins damit Tuffs spritzen.

7. Großen roten Muffin und die grünen Mini-Muffins zu einer Raupe zusammen setzen. Süßigkeiten (z. B. Lakritz) als Beine daransetzen.

Krümelmonster Cupcakes

Zutaten

2 Eier, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 125 ml Öl, 75 g saure Sahne, 250 g Mehl, 1,5 TL Backpulver, 100 g weiße Schokolade, 50 g Zartbitterschokolade, 250 g Puderzucker, 75 g Doppelrahm-Frischkäse, 1 TL Zitronensaft, blaue Lebensmittelfarbe, 6 runde Schoko-Cookies, ca. 5 EL blauer Zucker, 12 Papier-Backförmchen. Backpapier, Spritzbeutel

Zubereitung

1. Eier, Zucker, Vanillin-Zucker, Öl und saure Sahne verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Mulden einer Muffinform mit Papier-Backförmchen auslegen. Teig gleichmäßig in die Mulden verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°/ Umluft: 150°/ Gas: Stufe 2) 20–25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2. Schokolade getrennt hacken, getrennt über einem warmen Wasserbad schmelzen. Backpapier auf ein kleines, glattes Holzbrett legen. Weiße Schokolade in einen Spritzbeutel füllen und 24 kleine Kreise auf das Backpapier spritzen. Erstarren lassen. Dunkle Schokolade ebenfalls in einen Spritzbeutel füllen. Kleine Kreise als Pupillen auf die weißen Schokotaler spritzen. Erstarren lassen.

3. Puderzucker, Frischkäse und Zitronensaft mit dem Schneebesen glatt verrühren. Mit Lebensmittelfarbe blau einfärben. Muffins mit der Creme bestreichen und mit blauem Zucker bestreuen. Kekse halbieren, zum Teil etwas oder mehr zerbröckeln. Kekse in die Muffins stecken. Schokotaler als Augen in die Muffins stecken.

Kindergeburtstag-Torte mit Mini-Schaumküssen

Zutaten

125 g Butter, 200 g Zucker, 2 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 3 Eier, 150 g Mehl, 2 TL Backpulver, 5 EL Milch, 2 Dosen Mandarinen, 500 g Magerquark, abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 250 g Schlagsahne, 1 Päckchen Sahnefestiger, 1 Packung Mini Schokoküsse, Fruchtgummibärchen, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Fett, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz cremig rühren. Eier nacheinander, im Wechsel mit jeweils 1 EL Mehl, unterrühren. Restliches Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch unterrühren.

2. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Springform (26 cm Ø) geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 20 Minuten backen. In der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Mandarin-Orangen auf einem Sieb abtropfen lassen. Quark, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Zitronenschale verrühren. Sahne steif schlagen, dabei Sahnefestiger einrieseln lassen. Sahne unter die Quarkmasse heben und gut 1/3 der Masse abnehmen. Unter die restliche Creme Mandarinen heben.

4. Kuchen aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte legen. Von der puren Quarkmasse eine dünne Schicht auf den Kuchen streichen. Ca. 19 Mini-Schokoküsse als Rand auf den Boden stellen. In die Mitte den Mandarinenquark geben, glatt streichen und mit der übrigen puren Quarkcreme bestreichen. Kuchen mindestens 4 Stunden kalt stellen oder über Nacht kühl stellen. Mit Fruchtgummibärchen verzieren.

Cake Pops Schafe

Zutaten

100 g Butter, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillezucker, 75 g Zucker, 2 Eier, 150 g Mehl, 1,5 TL Backpulver, 50 g gemahlene Mandeln, 500 g Puderzucker, 2 Eiweiß, 3 Dosen weiße Zuckerperlen, 16 Katzen Pfötchen, Zuckerherzchen, Knusper Perlen, Lakritz Hütchen, Fett für die Backform, Lollopop Sticks

Zubereitung

1. Fett, Salz, Vanillin-Zucker und Zucker schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen. Unter die Fettmasse die Mehl-Mandelmischung rühren.

2. Mulden einer Brownie Pops Silikon-Form (8 Stück, à 40 ml Inhalt) leicht fetten. Hälfte des Teiges mit einem Teelöffel in die Mulden füllen (zu knapp 3/4 füllen). Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 15 Minuten backen.

3. Aus dem Ofen nehmen, etwas in den Mulden abkühlen lassen und anschließend vorsichtig aus den Mulden drücken und auf einem Gitter auskühlen lassen. Backform säubern, Mulden erneut leicht fetten und restlichen Teig wie oben beschrieben einfüllen, backen und auskühlen lassen.

4. Puderzucker in eine Schüssel sieben, Eiweiß und 1–2 EL Wasser zufügen, mit den Schneebesen des Handrührgerätes zu einem glatten, relativ festen Guss verrühren. Küchlein nacheinander mit dem Guss dick einpinseln, in Zuckerperlen wenden. Trocknen lassen.

5. Restlichen Guss nochmals glatt rühren, in einen Einwegspritzbeutel füllen und die Spitze ganz knapp abschneiden. Augen auf 16 Katzen Pfötchen spritzen. Mit Zuckerdekoration und Knusperperlen zu Köpfen verzieren. Köpfe und Beine (Lakritz Hütchen) mit dem Zuckerguss an den Körper kleben. Trocknen lassen. Von unten je einen Lollipop Stick in die Schafe stecken.

Biskuit-Schnecken

Zutaten

3 Eier, 1 Prise Salz, 50 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Eigelb, 50 g Mehl, 1/2 TL Backpulver, 1 TL Kakaopulver, 100 g Schlagsahne, 250 ml Milch, 1 Päckchen Cremepulver Vanille, 1/2 TL Schokostreusel, ca. 10 rote Fruchtgummischnüre, Backpapier, 1 Gefrierbeutel

Zubereitung

1. Eier trennen. Eiweiß mit 4 EL kaltem Wasser und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei zum Schluss Zucker und Vanillin-Zucker einrieseln lassen. 4 Eigelb nacheinander unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen, auf die Eiermasse sieben und unterheben. Backblech (ca. 32 x 39 cm) mit Backpapier auslegen. Masse darauf gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten backen.

2. Blech aus dem Ofen nehmen, Biskuit auf ein Geschirrtuch stürzen, Backpapier vorsichtig abziehen. Von einer Längsseite mit dem Geschirrtuch aufrollen, ca. 1 Stunde auskühlen lassen.

3. Sahne und Milch in einen hohen Rührbecher geben, Puddingpulver dazugeben und mit dem Schneebesen des Handrührgerätes ca. 1 Minute cremig rühren. 2–3 EL von der Füllung in einen Gefrierbeutel füllen. Biskuitplatte entrollen, restliche Füllung gleichmäßig darauf verstreichen. Biskuitplatten längs in 8 ca. 4 cm breite Streifen schneiden. Jeden Streifen von der einen Seite 3–4 mal einrollen, von der anderen Seite einmal einklappen.

4. Die Spitze des Gefrierbeutels abschneiden und auf die eingeklappte Seite jeweils zwei Punkte spritzen (als Augen). Schokostreusel daraufgeben. Eine Fruchtgummischnur klein schneiden und "als Fühler" in die eingeklappte Seite stecken. Restliche Fruchtgummischnüre halbieren und auf Tellern als "Rennstrecke" anrichten, Biskuitschnecken daraufsetzen.

Kategorien: