KindergeburtstagDie einfachsten und schönsten Kuchen für den 1. Geburtstag

Was darf schon beim ersten Geburtstag nicht fehlen? Richtig der Kuchen! Denn ohne ihn gäbe es sicher enttäuschte Gesichter.

Inhalt
  1. Der Kuchen für den ersten Geburtstag: Was man beachten sollte
  2. Mit Banane im Kuchen wird gefeiert
  3. Ein Mini-Küchlein für jeden
  4. Kuchen für den ersten Geburtstag von kleinen Apfel-Fans

Da der erste Geburtstag etwas ganz Besonderes ist, soll es einen leckeren Kuchen geben. Natürlich möchte man die Kleinen etwas verwöhnen, dennoch sollte man beim Kuchenbacken auf ein paar Dinge achten.

 

Der Kuchen für den ersten Geburtstag: Was man beachten sollte

Nüsse und Honig können Allergien auslösen. Deshalb sollte man auch zum ersten Geburtstag auf diese Zutaten im Kuchen verzichten. Auch Zucker sollte von den Kindern nur in Maßen gegessen werden. Im Gegensatz zu Weizenmehl kann Dinkelmehl leichter verdaut werden und besitzt zudem mehr Nährstoffe.  Aber keine Angst, dass bedeutet nicht das es keinen Geburtstagkuchen geben wird. Damit der erste Kindergeburtstag und das erste Stück Kuchen alle glücklich macht, haben wir ein paar Rezepte für dich. Viel Spaß beim Durchstöbern, Backen und Vernaschen!

 

Mit Banane im Kuchen wird gefeiert

Schoko-Bananen-Kuchen

Erster Geburtstag: Kuchen mit Schoko und Banane
Die Kombination aus Schoko und Banane ist genau das Richtige für kleine Naschkatzen. 
Foto: Food&Foto Experts

Zutaten

  • 100 g Margarine
  • 2 große, reife Bananen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 Eier (Größe M)
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Dinkelmehl
  • ½ TL Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g Schoko-Tröpfchen
  • Puderzucker
  • Fett für die Form

Zubereitung

  1. Fett schmelzen. Bananen schälen, grob zerdrücken und mit Zitronensaft besprenkeln. Eier trennen. Eigelbe, 75 g Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Mehl, Zimt und Backpulver mischen und abwechseln mit dem Fett unterrühren. Schoko-Tröpfchen und Bananen unterheben.
  2. Eiweiß steif schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. Eischnee unter den Teig heben und in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform (ca. 1,5 l Inhalt) geben. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 45–55 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Kuchen stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. 

Bananenbrot

Zum ersten Geburtstag gibt es Bananenbrot
Süß und super lecker dank der Bananen. 
Foto: Food&Foto Experts

Zutaten

  • 4 sehr reife Bananen
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 ½ TL Backpulver
  • Salz
  • 175 g brauner Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 100 ml Öl
  • 100 ml Buttermilch
  • Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

  1. Bananen mit der Gabel zerdrücken. Mehl, Vanillin-Zucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. Bananen, Zucker, Eier, Öl und Buttermilch nach und nach zugeben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform (ca. 11 x 30 cm) füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 50–55 Minuten backen (Stäbchenprobe). Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, nach ca. 20 Minuten stürzen. Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
 

Ein Mini-Küchlein für jeden

Kleine Möhrenküchlein mit Clementine

Zum ersten Geburtstag gibt es einen Kuchen mit Möhren für mich allein
Diese Mini-Küchlein sind dank der Kombination aus Möhren und Clementine sowohl fruchtig als auch saftig. 
Foto: Food&Foto Experts

Zutaten

  • 150 g Möhren
  • 1 Bio-Clementine
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 150 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Schokotröpfchen
  • Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

  1. Möhren schälen, putzen und fein raspeln. Clementine heiß waschen, trocken reiben, Schale dünn abraspeln, Frucht halbieren und Saft auspressen. Butter, Mandarinenschale, Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. 
  2. Mehl und Backpulver mischen. Mandarinensaft und Mehlmischung zugeben und unterrühren. Schokotröpfchen unterheben. Teig in 6 gefettete und mit Mehl ausgestreute Kastenförmchen (à ca. 6 x 9 cm) verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten backen. Küchlein ca. 5 Minuten in den Formen ruhen lassen, dann stürzen. Auskühlen lassen.
 

Kuchen für den ersten Geburtstag von kleinen Apfel-Fans

Apfel-Rührkuchen

Apfel im Kuchen zum ersten Geburtstag
Hier befinden sich nicht nur im Teig die leckeren Apfelstückchen.
Foto: Food&Foto Experts

Zutaten

  • 2 Äpfel (ca. 400 g)
  • ½ TL Zimt
  • 1 EL + 200 g Zucker
  • 300 g Dinkelmehl
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 150 g weiche Butter
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 4 EL Milch
  • 100 g Schmand
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Fett und Mehl für die Form
  • Evtl. Alufolie

Zubereitung

  1. Äpfel waschen, trocken reiben, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. 1 Apfel in kleine Würfel, den anderen in Spalten schneiden. Zimt mit 1 EL Zucker mischen. Mehl und Backpulver mischen. Butter, 200 g Zucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier, Milch und Schmand nacheinander unterrühren. Mehl-Mischung unterrühren und Apfelwürfel unterheben.
  2. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Kastenform (ca. 30 cm lang, 1 ¾ Liter Inhalt) geben und glatt streichen. Apfelspalten hintereinander darauf verteilen und mit Zimt-Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 Stunde backen. Eventuell ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit mit Folie bedecken.
  3. Kuchen herausnehmen, in der Form ca. 30 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig schräg aus der Form klopfen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 

Von Lisa Philomena Strietzel

Kategorien: