Weniger ist mehr3 Profi-Tipps für ein natürliches Make-Up

Ein natürliches Make-up ist manchmal schwieriger zu schminken als ein starker Party-Look. Muss es aber gar nicht sein! Mit diesen Profi-Tipps geht es ganz leicht.

Tipps für ein natürliches Make-up
Ein natürliches Make-up unterstreicht deine Persönlichkeit anstatt diese zu übermalen
Foto: iStock/ misuma

Manche Frauen haben es einfach raus. Sie sehen immer perfekt aus, haben einen makellosen Teint und stets strahlende Augen. Beeindruckend, nicht wahr? Noch viel beeindruckender ist allerdings, dass auch diese vermeintlich so perfekten Frauen nicht vollständig auf Pflegeprodukte und Schminke verzichten - auch wenn das manchmal so wirkt.

Ihr Geheimnis? Einfach ein natürliches Make-up! Und das finden wir besonders schön. Es geht schon längst nicht mehr darum mit dem außergewöhnlichsten Party-Make-up aufzufallen - immer mehr Frauen besinnen sich auf ihre natürliche Schönheit, die sie mit dezenten Tönen nur unterstreichen. Einfach nur man selbst sein und zeigen, wer man wirklich ist - so gefällt es uns am besten. Du auch?

Wir zeigen dir, wie du mit nur wenigen Kniffen ganz unkompliziert ein natürliches Make-up zauberst und welche Produkte du dafür verwenden kannst.

 

Natürliches Make-up - so geht's!

1. Der richtige Concealer

Natürliches Make-Up setzt vor allem auf eins: einen frischen Look! Ein richtiger Allrounder beim Schminken ist deshalb der Concealer. Damit kannst du ganz leicht Rötungen, Hautunreinheiten und unschöne Augenringe kaschieren.

Einfach den Concealer auf die betroffenen Hautstellen auftragen, leicht einklopfen, kurz warten und dann die Ränder verreiben. Je nach Bedarf dann noch eine Foundation und transparentes Puder auftragen - fertig ist der Nude Look, der natürlicher nicht sein könnte!

Übrigens: Wichtig bei der Auswahl der Farbe ist, dass du einen Concealer wählst, der ein bis zwei Nuancen heller als dein Hautton ist. Wenn du nämlich versehentlich zu einem dunkleren Ton greifst, wirst du den frischen und aufhellenden Effekt nicht erzielen können. Einen hochwertigen Concealer in drei Nuancen gibt es zum Beispiel von Babor:

2. Eyeliner in Nude

Und jetzt zu den Augen: Damit der strahlende Look für ein natürliches Make-up auch wirklich gelingt, sollten wir unbedingt auf dunkle Farben jenseits unserer Wimperntusche verzichten. Klar, unsere Wimpern dürfen wir mit einem schwarzen oder braunen Maskara betonen, aber der dunkle Eyeliner darf heute getrost in der Schminktasche bleiben.

Am besten benutzt du zum Beispiel einen Defining Eyeliner in der Farbe Nude - wie den von Dr. Hauschka. Damit kannst du deine Augen optisch öffnen und sie wirken noch strahlender. Indem du den hellen Stift auf deine Lider aufträgst, entsteht ein wacher und natürlicher Blick.

3. Der passende Lippenstift 

Was noch fehlt für dein natürliches Make-up? Das richtige Produkt für deine Lippen! Auch hier bleiben wir unserem Motto treu: Weniger ist mehr. Besonders kontrastreiche Farben wie grelles, knalliges Rot oder Pink wirken alles andere als natürlich.

Da unser Look in diesem Fall aber eher zurückhaltend und dezent sein soll und um nicht auf den letzten Metern an Natürlichkeit einzubüßen, empfehlen wir matte, gedeckte Lippenstiftfarben. Auch ein leichter Lipgloss in softem Pink wirkt nicht zu aufgesetzt und betont den natürlichen Glanz deiner Lippen.

Hier findest du eine Auswahl an Lippenstifften und Lipglosses für dein natürliches Make-up:

 

Kategorien: