Lohnt sich!5 Ebay-Kleinanzeigen-Tipps für Schnäppchen-Jäger

Auf Ebay Kleinanzeigen kann man wahre Schnäppchen ergattern - wenn man die richtigen Tricks kennt. Wir haben 5 Tipps für dich, mit denen du tolle Dinge für wenig Geld ergatterst!

Inhalt
  1. Wortwahl ist die halbe Suche
  2. Stöbere in der „Zu verschenken“-Kategorie
  3. Sei nett und kompromissbereit
  4. Schau dir weitere Artikel eines Verkäufers an
  5. Sei offen für Kategorien und Suchbegriffe
 

Wortwahl ist die halbe Suche

Wer Vintage Möbel haben möchte, sollte nicht nach Vintage-Möbeln suchen – es sei denn, man möchte viel Geld ausgeben. Der Begriff ist mittlerweile wieder Trend. Tatsächlich tummeln sich bei Ebay Kleinanzeigen aber unzählige echte Vintage-Schätze, die nur anders betitelt sind. Suche nach allgemeinen Haushaltsauflösungen oder benutze statt Vintage das Wort antik oder lass es ganz weg. So findest du gute Möbel aus Zeiten deiner Großmutter zum kleinen Preis.

Vintage-Online-Shop: Unser Adressen-Guide für Second-Hand im Netz

 

Stöbere in der „Zu verschenken“-Kategorie

Es gibt sehr viele Menschen, die einfach nur Dinge loswerden wollen - zum Beispiel weil sie umziehen, Haushalte zusammen legen oder entrümpeln. Dass sich in der "Zu verschenken"-Kategorie auf Ebay Kleinanzeigen nur Müll befindet, ist ein großer Irrglaube. Tatsächlich findet man dort tolle Schnäppchen, bei denen sich Anbieter schlichtweg Transport- oder Sperrmüllkosten sparen möchten. "Selbstabholer" ist ebenfalls ein guter Suchbegriff, um an solche Fundstücke zu gelangen. 

 

Sei nett und kompromissbereit

Freundlichkeit sollte eigentlich selbstverständlich sein. Wer sich auf Ebay-Kleinanzeigen bewegt, merkt aber relativ schnell, dass ganze Sätze und Höflichkeit dort keine Normalität sind. Umso mehr punktest du, wenn du in deinen Nachrichten nett bist, schnell antwortest und flexibel bleibst. Behandle den Verkäufer so, wei du selbst behandelt werden möchtest. Denn du selbst würdest im Preis bei einem netten Menschen ebenfalls eher ein Auge zu drücken. Möchtest du verhandeln, lohnt es sich ebenfalls, Kompromisse anzubieten: Zum Beispiel, dass du dich um Transportkosten kümmerst oder ein Möbelstück selbst abbaust. So ersparst du dem Verkäufer Arbeit. 

Ebay Kleinanzeigen: 5 Tipps gegen Betrug, die du kennen solltest

 

Schau dir weitere Artikel eines Verkäufers an

Den Preis kann man ebenfalls senken, wenn man mehrere Artikel eines Verkäufers kauft. Oft bekommt man daraufhin ein Angebot. Es lohnt sich aber ohnehin, in das Profil eines Nutzers zu schauen, wenn ein Artikel bereits dein Interesse geweckt hat. Vielleicht findest du dort noch mehr Gegenstände im selben Stil. Das gilt zum Beispiel für Kinderzubehör - vielleicht verkauft eine Mutter gerade alle Dinge, die ihrem zweijährigen Sohn zu groß geworden sind - für dein Kind aber gerade richtig kommen.

3 Dinge, die du wirklich brauchst, wenn du Mutter wirst

 

Sei offen für Kategorien und Suchbegriffe

Je offener du suchst, desto mehr Artikel werden dir angezeigt. Desto größer ist aber auch die Wahrscheinlichkeit, dass du das findest, was du suchst. Denn nur weil du die genaue Artikelbezeichnung von einem antiken Schrank mit Schnitzungen weißt, heißt es nicht, dass es Verkäuferin Getrude ebenfalls tut. Vielleicht besitzt diese aber genau das Stück, das du dir erhoffst - und verkauft es unter einem anderen Namen. Sei daher flexibel mit den Suchbegriffen und denke dich auch in die Ausdrucksweise anderer hinein. Nach und nach bekommst du ein Gefühl dafür, welche Suchbegriffe zu deiner Intention passen, starte aber möglichst offen. Dasselbe gilt für Kategorien: Suche zunächst in allen Kategorien, da sich Verkäufer verklicken können oder ihren Artikel vielleicht gar nicht einordnen - so entdeckst du ein besonderes Fundstück. 

Weiterlesen:

Kategorien: