Impfaufruf

52 Millionen Geimpfte und keine „Aliens“: Olaf Scholz’ Ansage an Impfskeptiker!

Finanzminister Olaf Scholz haut mal wieder einen raus und wendet sich mit einem direkten Appell an Impfskeptiker: Bei 52 Millionen Geimpften im Land gebe es bisher, keine Aliens, so der SPD-Kanzlerkandidat. Ein klares Zeichen!   

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wo er Recht hat, hat er Recht: Inzwischen sind rund 52 Millionen Bürgerinnen und Bürger in Deutschland geimpft und keiner von ihnen hat sich nachweislich in ein Alien verwandelt. Der sonst eher nüchterne Finanzminister Olaf Scholz (SPD) wählt humorvolle Worte, um Impfskeptiker für die Corona-Schutzimpfung zu motivieren.

Aufrufe zum Impfen: Spahn klassisch, Scholz mit Witz

Laut aktuellem Lagebericht des RKI haben bis zum 9. August genau 51.843.039 Menschen in Deutschland die Erstimpfung und 45.330.680 die Zweitimpfung erhalten. Das entspricht 62,3% bzw. 54,5% der Bevölkerung. Die aktuelle Zunahme an Neuinfektionen aber zeigt: Die Impfkampagne in Deutschland geht zu langsam voran.

Laut aktuellemLagebericht des RKIhaben bis zum 9. August genau 51.843.039 Menschen in Deutschland die Erstimpfung und 45.330.680 die Zweitimpfung erhalten. Das entspricht 62,3% bzw. 54,5% der Bevölkerung. Die aktuelle Zunahme an Neuinfektionen aber zeigt: Die Impfkampagne in Deutschland geht zu langsam voran.

Dazu interessant: Corona: Zahl der Impfungen so niedrig wie Februar! 

Zahlreiche Politiker:innen machen deswegen Werbung für die Corona-Schutzimpfung, die nachweislich auch gegen die sich schnell verbreitende Delta-Virusvariante wirkt. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn etwa twitterte vor Kurzem mit Blick auf die solide Impfquote: „Das reicht noch nicht gegen Delta: Bitte lassen Sie sich impfen!“

Niemand ist ein Alien geworden

Spahns Kollege Olaf Scholz wählt jetzt ganz andere Worte. Der SPD-Kanzlerkandidat, der sonst eher für seine nüchternen Auftritte bekannt ist, hat diesesmal richtig Schalk im Nacken. Im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) witzelte Scholz mit Blick auf die 52 Millionen Erstgeimpften: „Niemand ist ein Alien geworden!“

Mit diesem humorvollen Einwand möchte der Politiker Menschen, die die Corona-Schutzimpfung bisher ablehnen, zum Umdenken bewegen. „Viele, die bislang skeptisch gewesen sind, werden sich nun hoffentlich auch impfen lassen, und dann müssen sie sich auch nicht länger testen lassen.“

Experten alarmiert: Delta-Variante so ansteckend wie Windpocken

Kostenlose Bürgertests bald Geschichte?

Stichwort testen lassen: Olaf Scholz plädiert dafür, die kostenlosen Corona-Tests abzuschaffen. Der Steuerzahler habe die Kosten dafür lange genug getragen. „Die Tests sollten in absehbarer Zeit nicht mehr aus Steuermitteln bezahlt werden“, sagte Scholz der „NOZ“. 

In diesem Punkt ist sich Olaf Scholz mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn einig, der vorgeschlagen hatte, die Corona-Tests ab Oktober kostenpflichtig zu machen. Das Thema wird ein zentraler Punkt auf dem Corona-Gipfel am 10. August. Dort wollen Merkel & Co. beschließen, welche Corona-Regeln in Zukunft gelten sollen.  

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Future Image & IMAGO / photothek

Zum Weiterlesen: