Traurig

Al Bano & Romina Power: Bittere Demütigung! Das ist das Ende

Haben sich jetzt alle gegen Al Bano und Romina Power verschworen? Diese Niederlage müssen sie jetzt einstecken.

Al Bano & Romina Power
Foto: Collage: Redaktion Wunderweib, IMAGO / ABACAPRESS (li), IMAGO / Independent Photo Agency Int. (re)
Auf Pinterest merken

Mit ihrem Song „Ci sarà“ gewannen Al Bano (80) und Romina Power (72) 1984 das berühmte Sanremo-Festival und wurden über Nacht zu Superstars. Jetzt, vierzig Jahre später, müssen sie die größte Demütigung ihrer Karriere hinnehmen. Freunde des Duos sind sich sicher: Das ist das Ende!

Auch interessant:

Al Bano & Romina Power: „Ci sarà“ ist nicht mehr zeitgemäß

Haben sich alle gegen sie verschworen? Was ist passiert? Das Ex-Paar wollte dieses Jahr wieder auf dem Festival auftreten. Doch der von ihnen eingereichte Song schaffte es nicht unter die 20 ausgewählten Lieder. Die Begründung: Er sei „nicht mehr zeitgemäß“.

Romina Power & Al Bano: Großer Schock nach über 50 Jahren!

Romina sei geschockt gewesen und habe viel geweint, heißt es aus dem Umfeld der Musiker. Al Bano hingegen machte seinem Frust lautstark Luft. „Hinter den Kulissen geht es nicht überall korrekt zu“, sagte er italienischen Medien. Ein Komplott gegen zwei der größten Legenden des Landes? Das wäre bitter. Und nicht das, was sie nach mehr als 50 Jahren im Dienst der Musik verdient hätten.

Das Erfolgslied gestrichen? Ein Schock für Al Bano und Ex-Ehefrau Romina Power. Aber auch dieses Ereignis würde Al Bano am liebsten aus seinem Leben streichen wollen. "Ich wünschte es wäre nie passiert", sagt er im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: Collage: Redaktion Wunderweib, IMAGO / ABACAPRESS (li), IMAGO / Independent Photo Agency Int. (re)