ALBTRAUM

Alida Gundlach: Ihr toxischer EX bereitete ihr die Hölle auf Erden!

Alida Gundlach über die Trennung mit Musiker Les Humphries und seinen ewigen Psychoterror.

Alida Gundlach
Foto: IMAGO / Michael Wigglesworth
Auf Pinterest merken

Nachdem Alida Gundlach (80) den Schlussstrich zog, begann ein unerbittlicher Psychoterror mit ihrem Exmann und Popmusiker Les Humphries († 67) . Erst viele Jahre nach dieser turbulenten Zeit spricht sie über den Horror.

Auch interessant:

Alida Gundlach: „Mein Ex machte mir das Leben zur Hölle“

Sie liebte ihn. Von ganzem Herzen. Doch irgendwann, so erzählt Alida Gundlach, reichten diese tiefen Gefühle zu Les Humphries, eigentlich John Leslie Humphreys, nicht mehr aus, um die Verbindung aufrechtzuerhalten.

Zu schwer lastete die Beziehung mit dem alkoholkranken und eifersüchtigen Sänger auf ihren Schultern, zu groß waren die Dramen, die sich abspielten. Nach vier Jahren zog die Moderatorin den Schlussstrich. Dabei musste der TV-Star schon einige schwere Schicksalsschläge in ihrem Leben erleiden.

Doch damit fing der Psychoterror erst richtig an! Denn: Ihr Ex machte ihr das Leben zur Hölle! „Les hat immer versucht, Kontakt aufzunehmen. Auch lange nach der Trennung, als ich schon mit meinem jetzigen Mann Burckhard verheiratet war“, blickt die Moderatorin kopfschüttelnd im Interview zurück.

Alida Gundlach: „Er hat alle möglichen Drogen geschluckt“

Nächtlicher Telefonterror zu Hause, unzählige Anrufe beim NDR, wo sie arbeitete – der Musiker versuchte wirklich alles, um an sie heranzukommen. Ständig mussten sie die Telefonnummer wechseln.

Heute, 44 Jahre nach ihrer turbulenten Beziehung, hat Alida ihren Frieden mit seinem Stalking gemacht: „Dieser eigentlich liebe, begabte Mann war einfach fertig und hat alle möglichen Drogen geschluckt. Er war kein schlechter Mensch. Deswegen bin ich ihm auch für nichts böse.“

Toxische Beziehungen sind oft schwierig zu beenden. Wie die Trennung richtig gelingt, erfährst du im Video!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Stephan Wallocha