Uhlalala!

Andrea Kiewel: Der Pornokonsum zerstörte ihr Sexleben, plötzlich klatschte es...

Enthaltsam leben? Das kommt für ZDF-Fernsehmoderatorin Andrea Kiewel alias Kiwi nicht in Frage ...

Andrea Kiewel: Pikantes Sexgeheimnis gelüftet!
Foto: IMAGO / Revierfoto

Keine Frage, auch ZDF-Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel (57) hat Bedürfnisse. Und nein, damit meinen wir nicht einen Schluck Schampus und einen leckeren Brownie nach ihrer Show, sondern Sex, jede Menge Sex ...

Auch interessant:

Pikante Sex-Beichte! Andrea Kiewel plaudert aus dem Bettkästchen

Eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Andrea Kiewel ist kein Kind von Traurigkeit! "Es gibt kein legaleres Dopingmittel als Sex. Ich liebe Sex. Ich begann spät. Und hörte seitdem nie wieder auf. Leckerer Sex geht auch ohne Liebe. Mich interessieren viele Männer", gesteht sie frei von der Leber weg in ihrer Biografie "Meist sonnig: Eine Liebeserklärung an das Leben". So weit, so jugendfrei ...

Richtig versext wird es allerdings bei ihren Schilderungen über heiße Bettgeschichten, erotische Spielchen und aufregenden One-Night-Stands. Besonders in Erinnerungen geblieben ist ihr ein schnuckeliger Brasilianer, den sie während eines Fluges kennengelernt hatte. "Noch heute leuchten meine Augen, wenn es um Brasilien geht", schwärmt sie. Ob sie seitdem dem Mile High Club angehört? Das wissen nur die Sexgötter ...

Heiße Pornospielchen im Bett? Nicht mit Andrea Kiewel

Aber: Wo guter Sex ist, ist auch schlechter Sex nicht weit! "Der Mann, den ich vor langer Zeit mal kurzfristig in mein Leben und mein Bett ließ, war definitiv verrückt", erzählt Kiwi. Der Grund: Ihr heißer Adonis habe verlangt, dass sie seine Lieblingspornos nachspielen.

"Bei Sätzen wie: 'Du musst jetzt schreien!' flog mir die Sicherung raus. Mein zaghaftes 'Hallo, ich bin’s' wurde überhört und stattdessen handfest auf meinen Po gehauen. Vielleicht behaupten Experten deshalb, dass übermäßiger Pornokonsum unsere Sicht auf gesunden Sex ruiniert", schreibt Andrea Kiewel in ihrer Biografie. Klarer Fall von "too much information" ...

Im Video: Auf diese Schadstoffe solltest du bei Sexspielzeug achten!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Revierfoto