Moderatorin bricht ihr SchweigenAnneke Dürkopp: Jetzt spricht die Sat.1-Moderatorin über ihre 4 Fehlgeburten

Sat.1-Moderatorin Anneke Dürkopp wird im März 2018 zum ersten Mal Mama. Erst diese Schwangerschaft gab ihr die Kraft, ihr Schweigen zu brechen und von ihren vier Fehlgeburten zu erzählen.

Die Wettermoderatorin Anneke Dürkopp (39) spricht im ‚Sat.1 Frühstücksfernsehn‘ über ihren Kinderwunsch, der so lange unerfüllt blieb. In den letzten Jahren erlitt die werdende Mutter gleich vier Fehlgeburten. Jedes Mal verlor sie das Kind in den ersten Monaten ihrer Schwangerschaft. „Das ist immer am Anfang passiert. Das Kind konnte nicht an mich andocken“, berichtet sie.

 

Gründe unklar

Woran dies liegen könne, ist bisher unklar. Sogar eine genetische Untersuchung konnte diese Frage nicht klären. Anneke selbst glaubt, dass es an einer Gerinnungsstörung gelegen haben könnte: "Ich spritze jeden Tag Heparin. Das Blut muss etwas dünner sein bei mir. Aber ich habe das zwei Schwangerschaften gemacht und es hat mir nichts gebracht."

 

„Was stimmt nicht mit mir?"

In dieser Zeit stand sie immer wieder kurz vor einem Nervenzusammenbruch. „Ich habe mir oft gedacht, was stimmt nicht mit mir?"

Zum Glück wurde die Moderatorin sicher von ihrem sozialen Umfeld aufgefangen. „Ohne meine Familie und Freunde und meinen Mann hätte ich das nicht gepackt“, erzählt sie dankbar. „Mein Mann ist mein Fels in der Brandung. Alleine hätte ich das nicht geschafft.“

Die fünfte Schwangerschaft der Moderatorin scheint hingegen unter einem guten Stern zu stehen. Sie und ihr Mann freuen sich sehr auf ihren Sohn. Die Ultraschallbilder ihrer vorherigen Schwangerschaften hat Anneke aufgehoben.

Weiterlesen:

Kategorien: