AUTSCH!

Autsch! Puffmutter schlägt Helene Fischer

Das hätte Helene Fischer sich niemals träumen lassen! Da dürfte so mancher Zacken aus der Krone der Schlagerkönigin brechen..

Puffmutter schlägt Helene Fischer am Ballermann!
Foto: IMAGO / Spöttel Picture

Feiern, saufen, tanzen! Nach zwei Jahren Corona-Pandemie ist die Ballermann-Saison endlich wieder in vollem Gange. Was darf dabei natürlich nicht fehlen? Richtig, ein neuer Party-Schlager! Und der lässt Helene Fischer (37) und ihren Mega-Hit "Atmenlos durch die Nacht" ganz schön alt aussehen ...

Auch interessant:

Eiskalt ersetzt! Ballermann-Boys stoßen Helene Fischer vom Schlager-Thron!

Bislang galt Helene Fischer als unangefochtene Chartstürmerin. Doch jetzt muss sich die Schlager-Beauty warm anziehen! Denn während ihr Mega-Ohrwurm "Atemlos durch die Nacht" in den deutschen Singlecharts nur auf Platz drei landete, haben DJ Robin alias Robin Leutner und Schürze alias Michael Müller das Unmögliche geschafft!

Ihr Ballermann-Hit Puffmutter "Layla" erklomm nach nur wenigen Wochen den ersten Platz in den deutschen Charts und ist damit offiziell erfolgreicher als Helene Fischers größter Hit - zumindest vorerst!

Ob es den beiden Ballermann-Boys gelingt, mit "Puffmutter Layla" länger als 117 Wochen in den deutschen Singlecharts zu bleiben und sie so Helene Fischer den nächsten Erfolg vor der Nase wegschnappen, bleibt abzuwarten ...

Im Video: Helene Fischer - privat wie nie redet sie sich jetzt alles von der Seele!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Spöttel Picture