Geständnis

Barbara Schöneberger: Unheimlicher Ausraster sorgt für peinliche Spätfolgen!

Barbara Schöneberger gesteht in ihrem Podcast einen totalen Ausraster und berichtet von den unangenehmen Folgen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sie ist immer lustig und jedermanns Liebling. Doch Barbara Schöneberger kann auch anders, wie sie jetzt selbst in ihrem Podcast „Mit den Waffeln einer Frau“ verriet. Darin gab die TV-Moderatorin zu, dass rechthaberische andere Mütter sie dazu brachten, sich so dermaßen aufzuregen, dass sie ihr „eigenes Blut in den Ohren rauschen hören“ konnte!

Barbara Schöneberger gesteht in ihrem Podcast einen totalen Ausraster und berichtet von den unangenehmen Folgen.
Foto: IMAGO / Political-Moments

Barbara Schöneberger: "Dürfte ich bitte einfach alles machen, wie ich es mache, ohne dass Sie alles kommentieren?"

„Einmal bin ich einer Frau, die mich in der Musikschule mehrfach zurechtgewiesen hat, dass der Ordner gelb sein soll und die Schuhe hier und nicht da stehen müssen, im Auto hinterhergefahren“, gesteht die Moderatorin. „Und dann ist sie fast vom Fahrrad gefallen, weil ich auf der Straße die Scheibe runtergedreht und geschrien habe: „Ganz kurz: Dürfte ich bitte einfach alles machen, wie ich es mache, ohne dass Sie alles kommentieren?“

Die peinlichen Folgen von Barbara Schönebergers Ausbruch

Die Folgen seien ziemlich peinlich gewesen, erzählt Barbara Schöneberger. Denn die Kinder der Frau hätten später die gleichen Sportarten ausgeübt wie ihre eigenen. „Über Jahre habe ich die noch getroffen, zweimal pro Woche. Das war mir so unangenehm!“, offenbart die Entertainerin. Heute kann sie darüber lachen.

Dennoch verliert die Blondine schon mal die Kontrolle, etwa wenn ihr der Geduldsfaden reißt. „Ich schreie sehr wahnsinnig laut. Aber andere Mütter berichten mir, sie schreien auch sehr wahnsinnig laut, deswegen ist es okay. Aber ich schreie so laut, dass man sicher noch mehrere Grundstücke weiter hören kann, worum es geht. Das ist mir aber wurscht. Das muss manchmal einfach raus.“

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Political-Moments