AUTSCH!

Beatrice Egli zerstört Florian Silbereisen!

Schlager-Profi vs. Schlager-Profi: Beatrice Egli lässt Florian Silbereisen alt aussehen ...

Beatrice Egli zerstört Florian Silbereisen!
Foto: IMAGO / STAR-MEDIA (links) & IMAGO / Bildagentur Monn (rechts), Collage: Wunderweib Redaktion

Quoten-Flop 2.0: Florian Silbereisen muss sich geschlagen geben

Beatrice Egli (34) hat das geschafft, wovon Florian Silbereisen aktuell nur träumen kann. Sage und schreibe 2,143 Millionen Zuschauer*innen, Egli-Anhänger*innen und Schlager-Fans schalteten am Samstagabend (26. November 2022) pünktlich ihre Fernseher ein, als die TV-Beauty hochkarätige Gäste wie Andrea Berg (56), Maite Kelly (42) und Ireen Sheer (73) in ihrer "Beatrice Egli Show" begrüßte. Laut "dwdl.de" konnte sich Beatrice Egli damit einen bundesweiten Marktanteil von 8,5 Prozent sichern.

Flori hingegen fuhr mit seiner Schlager-Show "Schlager oder N!xxx" (19. November 2022) eine historisch schlechte Quote ein. Während die letzte Ausgabe der Volksmusik-Sause am 11. September 2022 noch 366.000 Zuschauer*innen vor die Mattscheibe lockte, waren es bei der dritten "Schlager oder n!xx"-Folge nur noch mickrige 175.000 Zuschauer*innen.

Aber: Fairerweise muss man betonen, dass Florian Silbereisen gegen "Wetten, dass ..?" UND ZDF-Ikone Thomas Gottschalk (72) antrat - sozusagen ein Selbstläufer ...

Im Video: Geheimer Liebesplan! So will Florian Silbereisen Helene Fischer zurückerobern!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / STAR-MEDIA (links) & IMAGO / Bildagentur Monn (rechts), Collage: Wunderweib Redaktion