Krass!

Carmen Geiss: Es ist der Wahnsinn! Deswegen boykottiert sie jetzt das

Carmen Geiss hat die Schnauze voll! Sie und ihr liebster "Roooobääääärt" wollen von nun an die Schweizer Autobahnen boykottieren. Doch was steckt dahinter?

Carmen Geiss: Es ist der Wahnsinn! Deswegen boykottiert sie jetzt das
Foto: IMAGO / SKATA

"Ich will Spaß, ich will Spaß. Ich geb Gas, ich geb Gas!" Keine Frage, Familie Geiss liebt schnelle Autos! Doch wer lieber das Gaspedal durchdrückt, als auf Tempolimits zu achten, der muss auch mit den Konsequenzen leben.

Auch interessant:

720 Euro Strafe! Davina Geiss wird auf Schweizer Autobahn geblitzt

Wie sollte es auch anders sein! Kaum dass Davina Geiss (18) voller Stolz mit ihrem Führerschein nach Hause kam, stand wie aus heiterem Himmel ein Audi RS Q3 mit satten 450 PS vor der Tür.

Eine Spritztour mit ihrem neusten Gefährt wird sie allerdings nicht so schnell vergessen: den Abstecher in die Schweiz. Das Problem: Auf den Schweizer Autobahnen gilt ein strenges Tempolimit. Und so kam es, wie es kommen musste. Davina Geiss wurde geblitzt - mit 15 km/h zu viel auf dem Tacho. Die Quittung folgte prompt. Stolze 740 Franken, umgerechnet knapp 720 Euro, muss sie für ihren Roadtrip durch die Schweiz blechen.

Einsichtig zeigt sich die Millionärstochter, die wie Papa Robert (58) offensichtlich das Benzin im Blut hat, hinsichtlich ihres Radarfallen-Fauxpas nicht. "Du darfst ja nur 100 fahren. Welcher Mensch fährt nur 100? Ich definitiv nicht!", motzt Davina Geiss im Podcast "Die Geissens" über das Tempolimit der Schweiz.

Nach XXL-Strafe ihrer Tochter! Carmen und Robert Geiss wollen die Schweizer Autobahnen boykottieren

Rückendeckung bekommt Davina da natürlich von ihrem geliebten Daddy. "Das ist, warum man in die Schweiz fliegt. Man fährt nicht in die Schweiz. Ich habe beim letzten Mal 1500 gezahlt und war nur mit einem Hummer unterwegs, der nur 150 fährt und trotzdem habe ich 1500 Schweizer Franken gezahlt. Seitdem fliege ich nur noch über die Schweiz", witzelt "Roooobääääärt". Wer kann, der kann ...

Und auch Mama Carmen (57) kann ihrer Prinzessin einfach nicht böse sein: "Es ist ja schon der Wahnsinn, was man da an Strafe bezahlen muss. Für mich wäre das eine Katastrophe, so langsam zu fahren, da würde ich einschlafen." Fest stehe für sie allerdings, dass Töchterchen Davina selbst für die Strafe aufkommen muss. "Wer es verbockt, muss es auch selbst bezahlen", so Carmen Geiss gegenüber "nau.ch".

Der neue Bußgeld-Katalog bedeutet eine massive Verschärfung für Autofahrer. Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / SKATA