Interview

Caroline Frier: Ihr ganz privates Glück

Ihre Tochter ist noch klein. Trotzdem kann Caroline Frier als „Landärztin” vor der Kamera stehen. Wie das klappt.

Caroline Frier
Foto: IMAGO / Sven Simon
Auf Pinterest merken

Dass sich beruflicher Erfolg und die Mutterrolle nicht ausschließen, das beweist Schauspielerin Caroline Frier (40) derzeit eindrucksvoll. Die quirlige Rheinländerin, die in Berlin lebt und am Schliersee dreht, verrät, wie sie Familie und Karriere vereint.

Auch interessant:

Caroline Frier: Zwischen Mamasein und Beruf

Wie schaffen Sie es, Muttersein und Dreharbeiten zeitlich zusammen zu bekommen? Wer unterstützt Sie?

Gute Frage… Das Zauberwort lautet wohl Organisation! Mein Mann, meine Familie und unsere Nanny sind immer da und ermöglichen mir, Arbeit und Privatleben unter einen Hut zu bekommen. Dafür bin ich sehr dankbar, da ich sehr wohl weiß, dass das nicht immer selbstverständlich ist.

Wie teilen Sie sich mit Ihrem Mann Haushalt, Kind etc. auf?

Im Moment hat mein Mann den größeren „Haushaltspart“ und er meistert es mit Bravour! Er schafft es sogar, mir noch einen Mitternachtssnack zu kredenzen, wenn ich Freitagnacht nach einer langen Drehwoche wieder in Berlin ankomme.

Caroline Frier: Zu sehr "Kontroletti"

Was für eine Mutter sind Sie? Typ Helikopter oder „einfach machen lassen"?!

Weder noch! Während ich arbeite, kann ich loslassen. Dafür bin ich aber in der Vorplanung ein richtiger „Kontroletti“. Denn ich will meinen Tag am liebsten 24/7 durchgeplant haben.

Für die Serie tauchen Sie in das bayrische Landleben ein. Könnten Sie sich als Kölsches Mädchen eigentlich auch ein Leben auf dem Land vorstellen?

Jein! Ich bin in der Stadt groß geworden, deshalb brauche ich Trubel um mich herum. Wenn wir allerdings in Bayern zwischen Bergen, Kühen und lauter Grün drehen, erwische ich mich, wie sehr ich die Ruhe und diese Idylle aufsauge. Und dann bin ich einfach nur happy, dort arbeiten zu dürfen, wo andere Urlaub machen. Da kann man sich dran gewöhnen …

Caroline Frier: Humor und ihr inneres Kind begleiten sie

Was hilft Ihnen, sowohl den Anforderungen im Beruf als auch der Familie zu gerecht zu werden?

Humor! Mein inneres Kind begleitet mich jeden Tag. Ich versuche, mich nicht allzu ernst zu nehmen.

Wie meistern Sie Krisen?

Mit meiner Familie: Wir halten wirklich zusammen – in guten wie in schlechten Zeiten!

Wann sind Sie wirklich so rundum glücklich?

Wenn ich morgens neben meinem Kind wach werde, mein Mann und ich keine Pläne für den Tag haben und wir einfach entspannt in unser Wochenende starten und alles auf uns zukommen lassen.

Caroline Frier ist also keine typische Helikopter Mutter, im Video siehst du 7 weitere Elterntypen, die alle Lehrer heimlich hassen - Gut zu wissen!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Sven Simon