Lady Boss gibt RatChristine Walker und Papis Loveday: Liebe dich selbst

Interview mit Wirtschafts-Lady Boss Christine Walker und Topmodel Papis Loveday zu ihrem Konzept New Work.

Die Botschaft von Christine Walker und Papis Loveday ist klar: Liebe dich selbst und werde so zu der besten Version deiner selbst.
Die Botschaft von Christine Walker und Papis Loveday ist klar: Liebe dich selbst und werde so zu der besten Version deiner selbst.
Foto: Jacqueline Jakob
Inhalt
  1. LADY BOSS – effizient & unabhängig mit New Work
  2. Wir haben den Lady Boss Christine Walker und das Topmodel Papis Loveday zum Interview getroffen:
  3. Mehrfache Mama und erfolgreiche Unternehmerin – UND Work-Life-Balance? New Work macht es möglich
  4. Der Gender Pay-Gap ist ein No-Go – New Work ist der erste Schritt in die richtige Richtung
  5. Erfolg ist abhängig von Selbstliebe – es geht doch eigentlich nur darum sich selbst zu lieben
  6. Schicksalsschläge für den eigenen Erfolg nutzen, sagt der Lady Boss

Speziell für ambitionierte Frauen, die schnell und effizient an die Spitze wollen, bietet die #SupportHer Academy das Seminar „LADY BOSS – effizient & unabhängig mit New Work“ an. Geleitet wird der Workshop von Christine Walker, einer alleinerziehenden Zweifach-Mama und Tänzerin, die den American Dream lebt: Von der Sekretärin wurde sie zur erfolgreichen Unternehmerin mit 50 Angestellten an fünf Standorten in Deutschland – erfolgreich mit ihrem Konzept der New Work. Sie coacht Dax-Vorstände, bildet Top-Assistenzen (m/w/d) aus und propagiert und lebt die 30-Stunden-Woche. Mit ihr gestaltet den Workshop Papis Loveday. Das international gefragte Topmodel weiß als Runway-Coach (u.a. für Germany’s Next Topmodel und in der Jury von Switzerland’s Next Topmodel) genau, wie man selbstbewusst, erfolgreich und gekonnt auftritt und bestens für den Erfolg gestylt ist.

 

LADY BOSS – effizient & unabhängig mit New Work

Am 26. Juli findet in München der großartige Workshop LADY BOSS von Christine Walker und Papis Loveday statt. Du möchtest dabei sein? Dann haben wir hier alle Infos für dich: LADY BOSS – effizient&unabhängig mit New Work

Der Tagesworkshop von Christine Walker und Papis Loveday ist für Powerfrauen, selbständige Chefinnen (Freelancer), Assistenzen und all diejenigen, die weiterkommen wollen und sich ein selbstbestimmtes Leben wünschen. Für diejenigen, die auf Augenhöhe mit ihrem Partner, Chef, Kollegen, Team auf der Erfolgswelle surfen und eines anstreben: Unabhängigkeit!

 

Wir haben den Lady Boss Christine Walker und das Topmodel Papis Loveday zum Interview getroffen:

Christine, alle sprechen von New Work, was darf man sich darunter genau vorstellen?

Christine: New Work ist "modernes Arbeiten“. Hier zählt Leistung und Ergebnis unabhängig von Ort und Zeit. Jeder leistet seinen Beitrag in einem partnerschaftlichen, respektvollen Miteinander in flachen Hierarchien. Vertrauen, Agilität, Flexibilität, eine gute Kommunikation, Teamwork, effiziente Strukturen und die Nutzung der modernen Technologie sind Grundvoraussetzung, dass das alles so funktioniert. Für die „old worker“, die noch auf Kontrolle, Arbeits- und Präsenzzeiten setzen kaum vorstellbar. Zum Glück befinden wir uns im Wandel, die Veränderung ist nicht aufzuhalten.

Bin ich mit den Methoden des New Work wirklich unabhängig? Bin ich nicht eher abhängig von Smartphone & Co?

Christine: Smartphone & Co. sind unterstützende Tools ohne die es heutzutage nicht mehr geht – privat wie beruflich. Diese Tools kann man ganz einfach auch mal ausschalten, die Welt geht dann nicht unter und wir selbst können doch entscheiden, wann wir auch mal "offline" sind.

Viel arbeiten kann jeder, was muss ich tun, um wirklich effizient zu arbeiten?

Christine: In dem ich weiß, was ich will, was mir wichtig ist, eine klare Vision und Ziele habe. So kann ich entsprechend Prioritäten setzen und fokussiert sein. Das ist gar nicht so einfach. Die meisten sind so "Land unter", dass sie den "Wald vor lauter Bäumen" nicht mehr sehen und dann auf einmal alles wichtig ist. Effizient kann jedoch jeder sein, der bereit für Veränderungen ist. Deshalb empfehle ich, das vom Profi zu lernen.

 

Mehrfache Mama und erfolgreiche Unternehmerin – UND Work-Life-Balance? New Work macht es möglich

Christine, Du propagierst und lebst die 30-Stunden-Woche, das hört sich nach einer großartigen Work-Life-Balance an …

Christine: Ist es auch! Ich bin jeden Tag glücklich und dankbar und finde mein Job und mein Leben einfach mega geil. Jetzt aber bitte kein "Neid"! Ich habe zehn Jahre meines Lebens nicht mehr mitgekriegt, ob Sommer oder Winter ist. Das war die Zeit, wo ich mein Unternehmen als One-woman-show und Single Mami aufgebaut habe. Es war hart, ich war permanent am Limit, ich hatte Angst, ob ich mir nicht zu viel aufgeladen hatte und allem gerecht wurde, aber ich wollte es unbedingt schaffen und irgendwann aus dieser Mühle rauskommen und so ein Leben wie heute führen.

Heute habe ich zwei sehr selbständige großartige Kinder, in der Firma das geilste Team der Welt und natürlich ziemlich effiziente Strukturen. Ich weiß einfach, wie's funktioniert. Wie man da draußen auf der Straße Geld verdient, aus dem Nichts etwas aufbauen kann, ohne sich selbst zu verlieren und als komplett gestresster Zombie rumzulaufen.

Papis, wie sieht die Work-Life-Balance bei einem Top-Model aus?

Papis: Nun, in meinem Fall gibt es weit mehr Aktivitäten als "nur" das modeln. Ich habe meine eigene Champagner-Marke, die wir in Asien vertreiben, ich stehe europaweit für diverse TV-Formate vor der Kamera und arbeite auch hinter den Kulissen als Choreograph für Fashion Shows. Das heißt, mein Berufsleben besteht fast immer aus Projekten. Bei mir sind es entweder 100 % oder 0 %. Wenn viel los ist, habe ich auch mal eine 80-Stunden-Woche und dann habe ich wieder komplett frei. Es ist nicht ganz einfach, immer wieder umzuschalten, aber es macht großen Spaß. Arbeit ist für mich keine Belastung, denn was ich mache, liebe ich.

 

Der Gender Pay-Gap ist ein No-Go – New Work ist der erste Schritt in die richtige Richtung

Wenn ich weniger arbeite, also nur noch 30 Stunden, dann verdiene ich auch weniger - gerade für Frauen, die meistens sowieso schon schlechter bezahlt werden als Männer, ein No-Go.

Christine: Dass Frauen immer noch weniger für die gleiche Arbeit wie Männer verdienen ist tatsächlich ein No–Go. Es wird zwar weltweit besser, aber es ist noch ein langer Weg. Anders ist es natürlich in der Selbständigkeit. Hier bin ich mein eigener Boss und die Gender Frage stellt sich nicht. Dass man grundsätzlich mit weniger Arbeit weniger verdient gilt nicht für alle und immer. Wenn Du weißt wie es läuft, kannst Du mit weniger Arbeitszeit, das Gleiche oder sogar mehr erreichen. In unserem Seminar erkläre ich, wie man das mit Lust und Power schafft.

Papis, Du bist ein international gefragtes Model, ist Equal-Gender-Pay auch bei Dir ein Thema? 

Papis: Es ist ein riesen Thema. Männer verdienen hier einen Bruchteil von dem was Frauen bekommen. Das hat aber nicht nur was mit effizienter Arbeit zu tun, sondern einfach mit den jeweiligen Budgets der Modeindustrie. Der Damenmodemarkt zu dem Herrenmodemarkt verhält sich 80% zu 20%. Die Gehälter für Models kommen aus den Marketingbudgets der jeweiligen Modefirmen. Für Männer wird einfach weniger ausgegeben.

Papis, warum ist Ausdruck, Aussehen und Körperhaltung so wichtig? 

Papis: Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck. Ob mir privat jemand gefällt, entscheidet sich in einem Bruchteil einer Sekunde. Da geht es genau um diese drei Kriterien. Ähnlich ist das im Job. Es öffnen sich wundersame Türen, wenn man an diesen Kriterien bewusst arbeitet. Sie werden sehr überrascht sein!

 

Erfolg ist abhängig von Selbstliebe – es geht doch eigentlich nur darum sich selbst zu lieben

Es war ein großes Thema bei der aktuellen Staffel von GNTM: Einige Kandidatinnen mussten sich immer wieder anhören, sie würden nicht aus sich rausgehen. Es gibt aber nun mal viele schüchterne Menschen, was ratet ihr denen? 

Papis: Es geht am Ende des Tages doch eigentlich nur darum sich selbst zu lieben und bereit zu sein, sich weiter zu entwickeln und zu strahlen. Einigen fällt das nicht leicht, aber dafür gibt es ja Menschen wie uns, die dabei helfen.

Warum sollte ich zu Euch in den Workshop kommen? Reicht es nicht, wenn ich mich zum Thema New Work und Körpersprache im Internet informiere?

Christine: Es ist immer gut, sich ergänzend über‘s Netz zu informieren und sich gedanklich schonmal damit zu beschäftigen, dass es auch anders geht. Wenn es jedoch an die Umsetzung geht, heißt es Techniken zu lernen, am besten von Profis, diese dann zu üben und im Leben zu beherrschen. Dafür ist Training und zwar regelmäßiges Training das A und O.

Papis: Ich möchte ergänzen, unabhängig der Techniken die Du lernen solltest, wird dir das Netz niemals den Spaß bringen, den wir zusammen persönlich haben können.

 

Schicksalsschläge für den eigenen Erfolg nutzen, sagt der Lady Boss

Zum Schluss eine Frage an Euch beide: Wer ist Euer - beruflich gesehen – Wunderweib?

Christine: Eines meiner großen Vorbilder ist Coco Chanel – sie ist ihren Weg gegangen, Schicksalsschläge hat sie genutzt, um erst recht ans Ziel zu kommen und sie hat sich nie und das im wahrsten Sinne des Wortes in ein Korsett pressen lassen. Und darum geht es doch, oder? Sein Leben zu leben und sich frei zu machen von Meinungen und Moralvorstellungen anderer. Alles ist möglich! Just go for it!

Papis: Meine Mutter – aufgewachsen in einer Zeit wo Frauen im Senegal gar nicht arbeiten durften, war sie eine der ersten Frauen im ganzen Land, die ihren Mann zuhause gelassen hat und arbeiten ging. Sie hat sich nie beschwert, immer den Blick nach vorne. Sie hat sechs Kinder großgezogen, immer mit Grazie, Anstand und Haltung. Mein Mutter ist eine der selbstbewusstesten Menschen, die ich kenne. Love you!

Christine Walker ist Expertin rund um das Thema “New Work” und “Effizienz im Business & in allen Lebensbereichen“.

Sie lebt mit Ihrem weiblichen Führungsteam die 30-Stunden-Woche und führt das auch in den Chefetagen von Unternehmen ein. Sie berät außerdem Firmen, wie diese mehr Frauen in Führungs- und verantwortungsvolle Positionen weiterentwickeln können. Die erfolgreiche Unternehmerin realisiert Zeitgewinne von 20 % für Manager und ihre Teams bei 100 % mehr Lebensqualität! Dafür wurde Sie mit dem Wirtschaftspreis "Innovator 2018" ausgezeichnet. Als Kuratoriumsmitglied im "International Network for Governance and Sustainability" setzt sie sich auf Veranstaltungen der UN Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung ein – bei ihr stehen dabei die Erreichung von Geschlechtergerechtigkeit und die Stärkung von Frauen im Mittelpunkt.

Christine Walker: Dream Team

Im Video "Dream Team" gibt es Christine Walkers New Work!-Botschaft.

Papis Loveday ist ein internationales Topmodel und Modeunternehmer.

Er besitzt die senegalesische Staatsbürgerschaft und lebt in Italien und Deutschland. Bekannt wurde er 2003 durch die Kampagne für United Colors of Benetton. Er gilt bis heute als das bekannteste männliche, farbige Topmodel der Welt. 2018 fungierte er in der 13. Staffel der ProSieben–Sendung Germany’s Next Topmodel als Laufsteg-Coach. Papis Loveday unterstützt Christine Walker im Workshop “Lady Boss” mit dem Thema “Ab in Rampenlicht!” Selbstmarketing durch Handlung, Haltung, Körpersprache.

Weitere Angebote der #SupportHer Academy

Die #SupportHer Academy bietet eine bunte Mischung aus wertvollen Workshops und Webinaren: Sieh dir das komplette Angebot der #SupportHer Academy an

Mit diesem Angebot möchten wir dir zur Seite stehen und dich ermutigen, noch mehr Spaß, Erfolg und Erfüllung in deinem (Arbeits-)Leben zu finden. Wir möchten dich dabei unterstützen, weiter an dir, deinen Fähigkeiten und unterschiedlichen Facetten zu arbeiten. Werde die beste Version von dir und zeige diese in deinem Job!

Kategorien: