WeihnachtsdekoChristmas Boobs: Zu Weihnachten werden jetzt Brüste geschmückt

Weihnachtsdeko mal ganz anders! Zu Weihnachten werden Brüste weihnachtlich geschmückt. Das beliebteste Motiv: eine Brust als Rentier mit roter Nase. 

 

Reizende Weihnachtsdeko: Hier kommen die Christmas Boobs

Zu Weihnachten nur den Weihnachtsbaum schmücken? Nix da – jetzt kommen die Christmas Boobs! Auf Instagram sind sie jetzt überall zu sehen: weihnachtlich geschmückte Brüste von Männern und Frauen. Wo du auch hinschaust: nackte Brüste mit roten Döppeln auf der Spitze und Rentier-Geweih darüber. 

Wie die Christmas Boobs funktionieren: Man schneide ein Loch in einen schicken Weihnachts-Pulli, verziere die Naht mit kuscheligen Bommeln oder funkelndem Lametta und lasse dann die Brust herausschauen. Diese bleibt allerdings nicht nackig, sondern wird mit selbstklebenden Kulleraugen und roten Nasen hübsch geschmückt

Alternativ zum Loch im Pulli kannst du auch ein schickes One-Shoulder-Teil anziehen und eine Seite des Tops unter die Brust klemmen.

Für schüchterne Menschen sind die Christmas Boobs eher nichts. Aber wer zu Weihnachten für einen echten Hingucker und frischen Gesprächsstoff jenseits von „Hmm, ja, der Glühwein schmeckt lecker.“ Oder „Na, hast du schon alle Geschenke gekauft?“ sorgen möchte, der wird mit Christmas Boos garantiert einen Volltreffer landen.

Erfunden wurden die Christmas Boobs übrigens durch eine Etsy-Verkäuferin namens „Your sassy Grandma“, die sich explizit einen Spaß daraus macht, den ganzen Weihnachts-Wahnsinn mit ihren Ugly Christmas Sweatern etwas zu veralbern.

Du möchtest doch lieber traditionelle Weihnachtsdeko zum Fest? Hier findest du eine Falt-Anleitung für Weihnachtsbäume aus Servietten und eine Bastelanleitung für Weihnachtssterne!

PS: Kennst du schon unser Weihnachts-Board auf Pinterest? So viele schöne Weihnachtsideen!

ww1

Kategorien: