OHA

Daniel Aminati: Gänsehaut-Geständnis! "So entkam ich der Familien-Hölle"

Daniel Aminati ist ein Strahlemann durch und durch. Doch nun machte er ein schockierendes Geständnis, mit dem wohl keiner gerechnet hätte.

Daniel Aminati: Gänsehaut-Geständnis! So entkam ich der Familien-Hölle
Foto: IMAGO / Future Image

Er hat immer ein strahlendes Lächeln im Gesicht. Umso schockierender, welches Gänsehaut-Geständnis jetzt Moderator Daniel Aminati (48) macht. Denn seine Kindheit war der blanke Horror.

Auch interessant:

Schockierende Beichte! Vater von Daniel Aminati bedrohte die ganze Familie

Daniel Aminatis Papa kam aus Ghana, herrschte mit roher Gewalt über die Familie. "Mein Vater ist mit einem Stuhl auf mich losgegangen, als ich sechs war", erzählt der Moderator. "Und dann packte er mir so ans Ohr, dass das Blut aus den Ohren lief." Immer wieder bedrohte der Vater die Familie: "Als mein Vater versuchte, meine Mutter zu überfahren, hatte sie Todesangst. Dann sind wir in ein Frauenhaus gezogen und sie reichte die Scheidung ein. Als der Trennungsprozess lief, schoss er sogar auf sie."

Doch Daniel imitierte das Verhalten seines Papas – mit traurigen Folgen: Seine Mama gab ihn schließlich in ein Heim für schwer erziehbare Jungen. "Im Nachhinein die beste Entscheidung", erklärt Aminati.

Für seine Tochter: Daniel Aminati will ein besserer Vater sein

Bald wird er nun selbst Vater und will es besser machen: „Ich will meine Tochter wahr- und ernst nehmen. Für sie und meine Frau Patrice da sein. Das Fundament für eine glückliche Kindheit ist Liebe und Zeit.“

Musste Falco sterben, um zu leben? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Future Image