Oha

Danni Büchner: Ihr Bikini-Foto zerstört sie das Internet!

TV-Lady Danni Büchner weiß nicht nur sich in Szene zu setzen, sondern auch, wie frau sich wehrt. Alles, was sie dazu braucht, ist ein Bikini. Wetten?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Starke Frau, starke Message: Zu einem Bikini-Selfie verriet Danni Büchner (43), dass sie sich nicht immer zu 1000 % wohlfühlt in ihrem Körper. Dem anschließenden Shitstorm stellte sie sich mit einer klaren Ansage entgegen.

Danni Büchner zerstört das Internet

"Hey ihr Lieben, seid ihr mit euch zu 1000 % zufrieden? Ich bin es definitiv nicht immer zu 1000 % – aber wichtig ist es sich trotzdem so zu lieben und sich selbst zu wertschätzen", fragte Danni ihre 306.000 Instagram-Abonnentinnen und Abonnenten. Dazu postete sie ein Selfie, das sie in einem sexy Bikini zeigt.

Ihre Zweifel beschrieb die ehemalige Dschungelcamperin auch genauer. "Manchmal denke ich schon mal… 'Hmm… 5Kg weniger? Doch längere Haare? Vielleicht ein wenig Botox gegen die Falten?' (Habe ich ja auch schon benutzt) Doch am Ende komme ich immer zum Entschluss: Mache ich MICH glücklich oder möchte ich mich der Gesellschaft anpassen?"

Eigentlich eine starke Message. Wären da nicht die vielen hyperkritischen Instagram-Trolle, die Dannis Profil regelmäßig checken.

Shitstorm nach Bikini-Foto

Innerhalb weniger Minuten braute sich ein Instagram-Shitstorm über Danni zusammen. Zahlreiche Userinnen und User warfen der fünffachen Mutter vor, das Bikini-Foto mit einem Filter bearbeitet zu haben, um schlanker auszusehen. Mit einem gefakten Bild könne ja jeder Selbstbewusstsein vortäuschen, mäkelten die Hater.

"Schön bearbeitet das Foto… Schummel buhbuh", schrieb eine Followerin etwa. Eine andere stichelte: "Keine Frage, gute Figur. Aber im Promi-Haus [bei Promi-Big-Brother] hat man gesehen, dass sie nicht ganz so schlank ist wie auf dem Foto. Ist ja auch nicht schlimm, aber die Realität ist das leider nicht…"

Danni Büchner: Die traurige Wahrheit über ihren Loverboy!

Danni Büchner wehrt sich

„Zieht man den Bauch ein, heißt es 'Du hast dich schlanker geschummelt!'.“

Die Hater hatten die Rechnung wie so oft ohne Danni Büchner gemacht. Die "PBB"-Teilnehmerin wehrte sich nämlich prompt und schoss scharf zurück. "In was für einer Welt leben wir bitte, dass man sich für ein ganz normales Bikini-Bild solche dummen Kommentare durchlesen muss? Was stimmt denn mit euch nicht", ätzte Danni in ihrer Story.

Ihren schlankeren Bauch auf dem Foto konnte die Witwe des 2018 verstorbenen Schlagersängers Jens Büchner (†49) denkbar einfach erklären: Sie hat den Bauch eingezogen. "Zieht man den Bauch ein, heißt es 'Du hast dich schlanker geschummelt!'. Lässt man den Bauch hängen, heißt es 'Du bist ganz schön fett, schäm dich!'", brachte Danni das Dilemma auf den Punkt.

Candystorm sorgt für Rückenwind

Zum Glück sind die meisten Follower auf Danni Büchners Instagram-Seite echte Fans – und genau die überschütten die TV-Lady aktuell mit Komplimenten en masse. "Bleib einfach wie du bist, denn so bist du perfekt", schreibt eine Userin, während eine andere betont: "DU siehst wundervoll aus!"

Zum Weiterlesen: