GeldDiese Steuern zahlst du in Deutschland

Steuern in Deutschland
Die Steuer-Landschaft in Deutschland ist sehr umfangreich
Foto: iStock

Wer in Deutschland lebt, muss Steuern zahlen. Dabei gibt es rund 40 verschiedene Steuern: Von der Einkommensteuer bis zur Kaffeesteuer und Stromsteuer, fließt viel Geld in die Staatskasse ein.

Ob als einmalige Zahlung oder als regelmäßige Abrechnung: so ziemlich alles wird in Deutschland besteuert. Darunter findet sich sogar eine Tanzsteuer(!), Zucker- und Salzsteuer sowie eine Schankerlaubnissteuer. Die folgende Liste aller Steuern in Deutschland verschafft dir einen Überblick darüber, wohin dein Geld eigentlich verschwindet.

 

Wozu zahlen wir Steuern?

Mit den Steuern, die entweder auf direktem oder indirektem Weg an das Finanzamt fließen, verfolgt der Staat 3 Ziele:

  1. Mit den Steuern finanziert der Staat die Infrastruktur des Landes (Steuern gelten als "Hauptfinanzierungsquelle des Staates")
  2. Durch die Besteuerung von "schädlichen" Dingen, will der Staat das Verhalten der Bürger in eine bestimmte Richtung lenken (z.B. Tabaksteuer oder Ökosteuer)
  3. Steuergelder können dafür verwendet werden, das Einkommen der Bürger umzuverteilen (z.B. Vermögenssteuer)

Die Frage, die sich im Bezug auf das deutsche Steuersystem am häufigsten stellt, ist die der Gerechtigkeit: Was ist zu hoch besteuert? Was zu niedrig? Wer soll mit welchem Einkommen wie viel Steuern zahlen?

 

Die Steuerarten in Deutschland

Steuern für Lebensmittel

  • Alkopopsteuer: Steuer auf alkoholhaltige Süßgetränke  (1,2 % Vol. bis 10 % Vol. Alkohol)
  • Biersteuer: Versteuerung von Bier aus Malz und Bier-Mischungen (z.B. mit nichtalkoholischen Getränken wie Alsterwasser oder Radler)
  • Branntweinsteuer: Steuer auf "Branntwein und branntweinhaltige Waren
  • Kaffeesteuer: Steuer auf Röstkaffee, kaffeehaltige Waren und löslichen Kaffee
  • Tabaksteuer: Steuer auf Tabakerzeugnisse (z.B. Zigaretten)
  • Schaumwein- und Zwischenerzeugnissteuer: Steuer auf alkoholische Getränke "zwischen Wein und Spirituosen" (Alkoholgehalt zwischen 1,2 % Vol. bis 22 % Vol.). Dazu gehören z.B. Portwein, Marsala und Sherry.

Steuern für Unterhaltung

  • Hundesteuer: Höhe variiert je nach Gemeinde
  • Jagd- und Fischereisteuer: wird von Gemeinden erhoben
  • Kinosteuer: Teil der Lustbarkeitssteuer (s.u.)
  • Kirchensteuer: für katholische und evangelische Kirchen (allerdings kann man sich von der Kirchensteuer befreien lassen, indem man aus der Kirche austritt)
  • Luftverkehrsteuer: auch Ticketsteuer genannt; wird bei Abflügen aus Deutschland erhoben
  • Rennwett- / Lotteriesteuer: Besteuerung von Wetteinsätzen, z.B. Pferderennen, Sportwetten, Lotterien
  • Schankerlaubnissteuer: wird von Gemeinden erhoben; besteuert werden Betriebs- und Gastwirtschaften
  • Prostitutionssteuer: auch Sexsteuer genannt; Prostituierte müssen Gewerbesteuer zahlen
  • Spielbanksteuer: auch Spielbankabgabe genannt; Betreiber von öffentlichen Spielbanken müssen sie zahlen
  • Tanzsteuer: Teil der Vergnügungssteuer (s.u.); Steuer wird auf öffentliche Tanzveranstaltungen erhoben
  • Umsatzsteuer: für zahlreiche Waren und Dienstleistungen
  • Vergnügungssteuer: auch Lustbarkeitssteuer; Aufwand für Vergnügungen wird besteuert, z.B. Eintrittsgelder für Veranstaltungen

Steuern im Alltag

  • Einfuhrumsatzsteuer: Zölle (Einfuhr von Gegenständen in Deutschland)
  • Einkommenssteuer: das Einkommen von natürlichen Personen wird besteuert (zwischen 14 und 42 Prozent)
  • Energiesteuer: Steuer auf den Verbrauch von Mineral- und Heizöl, Erdgas, Kohle, Benzin, Diesel, Flüssiggase und anderen Energieerzeugnissen
  • Erbschafts- und Schenkungssteuer: Vermögensübertragungen werden besteuert
  • Feuerschutzsteuer: Versicherte müssen eine Feuerschutzsteuer zahlen (z.B. bei der Hausratsversicherung, Wohngebäudeversicherung, Feuerversicherung)
  • Gewerbesteuer: betrifft nur Gewerbebetrieb
  • Grunderwerbsteuer: Kauf von Grundstücken wird versteuert
  • Grundsteuer: für Grundstücke und Betriebe
  • Kernbrennstoffsteuer: Verbrauch von Kernbrennstoffen zur gewerblichen Erzeugung elektrischen Stroms wird besteuert
  • KFZ-Steuer: wer ein Fahrzeug hat (unabhängig davon, ob er es tatsächlich nutzt), muss eine Kraftfahrzeugsteuer zahlen
  • Leuchtmittelsteuer
  • Lohnsteuer: Steuer, die vom Gehalt abgezogen wird
  • Stromsteuer: Steuer auf den Stromverbrauch
  • Versicherungssteuer: Versicherungsgelder (z.B. Prämien, Beiträge) werden versteuert
  • Zweitwohnungssteuer: wird von der jeweiligen Gemeinde erhoben; besteuert wird die Miete der Zweitwohnung

    Steuern für Geld und Geldgeschäfte

    • Abgeltungssteuer: Besteuerung der Einkünfte aus (privatem) Kapitalvermögen; z.B. Dividenden, Zinsen, Kursgewinne (Aktien)
    • Kapitalertragsteuer: Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen (z.B. Beteiligungen an Aktiengesellschaften)

    Sonstige Steuern

     

    (ww7)

    Kategorien: