Landkreis LeerDrama im Norden: 6-Jähriger ertrinkt im Badesee

Im Landkreis Leer ist ein 6-jähriger Junge im Idasee ertrunken. Die Familie meldete das Kind zuvor als vermisst.

In Ostrhauderfehn (Landkreis Leer) ist ein 6-jähriger Junge aus der Gemeinde Saterland bei einem Unfall im Badesee Idasee ums Leben gekommen. Familienangegörige bemerkten zunächst, dass das Kind verschwunden war. Rettungskräfte und Taucher suchten nach dem Jungen; am späten Abend wurde das Kind tot aus dem See geborgen.

 

Badeunfall in Ostrhauderfehn: Junge ertrinkt im See

Wie die Polizei berichtet, bemerkten gegen 18:00 Uhr Familienangehörige des Jungen sein Verschwinden und suchten das Kind. Schließlich alarmierten sie die Polizei, die "unter Hinzuziehung zahlreicher weiterer Einsatzkräfte, darunter Kräfte der Feuerwehr, Kräfte der Rettungshundestaffel Ostfriesland sowie Taucher der DLRG" nach dem Jungen suchten. Doch schließlich konnte ein Taucher den Jungen gegen 20:40 Uhr nur noch leblos aus dem See bergen.

 

Keine Hinweise auf ein Fremdverschulden

Notfallseelsorger und ein Kriseninterventionsteam kümmerten sich um die Angehörigen des Sechsjährigen. Die genauen Umstände sind noch unklar. Hinweise auf ein Fremdverschulden schließt die Polizei aus. Sie spricht von einem "tragischen Unfall". Laut "Bild" konnte das Kind nicht schwimmen. 

Verwandte Themen:

Kategorien: