Wunderschöne Überraschung

Florian Silbereisen & Collien Ulmen-Fernandes: Ja - Die Liebe kehrt zurück!

Obwohl Collien Ulmen-Fernandes das ZDF-„Traumschiff“ und damit auch Florian Liebereisen verlassen wollte, gibt es nun eine zweite Chance. Es geschah im Paradies: Die Liebe ist zurück …

Florian Silbereisen Collien Fernandes Die Liebe ist zurück
Foto: xM.xWehnertx/xFuturexImage IMAGO / Gartner

Die Menschen bekommen gute Laune, wenn sie den Fernseher einschalten – und Florian Silbereisen erscheint auf dem Bildschirm. Dann ist der Abend gerettet, gute Unterhaltung garantiert. Doch das ist nicht alles, der Showmaster hat sein Herz auch am rechten Fleck – und er kann verzeihen. Obwohl Collien Ulmen-Fernandes das ZDF-„Traumschiff“ und damit auch ihn vor nicht allzu langer Zeit noch verlassen wollte, gibt er ihr nun scheinbar eine zweite Chance. Es geschah im Paradies: Die Liebe ist zurück …

Auch interessant:

*Affiliate-Link

Collien über ihren "Flo": "Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden".

Es kam damals für alle plötzlich, doch für Florian wird es besonders schmerzlich gewesen sein: TV-Partnerin Collien wollte von Bord des TV-Luxusdampfers gehen, einfach nicht mehr weitermachen in ihrer Rolle als Dr. Jessica Delgado. Dabei hatte Florian sich so gut mit ihr verstanden. Die beiden schäkerten in den Drehpausen, lachten viel gemeinsam, sie haben den gleichen Humor. Alles war so vertraut zwischen ihnen. Und Collien gab „Flo“, wie sie ihn liebevoll nennt, das Gefühl, dass sie sich in seiner Nähe sehr wohl fühle. „Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden“, schwärmte sie. Es gab sogar schon Zukunftspläne. „Ich würde eigentlich wirklich gerne auf dem ,Traumschiff‘ alt werden. Ich würde das total gerne machen bis zur Rente“, versprach sie. Da fragten sich viele: Bahnt sich zwischen Florian und Collien nebenher eine Liebesgeschichte an?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Florian Silbereisen geschockt: Plötzlich wurde Collien alles zu viel

Was genau an Bord des Luxusdampfers wirklich passierte, wissen wohl nur die beiden. Während sich der Showmaster weiterhin gut gelaunt zeigte, erklärte seine TV-Partnerin angeblich, dass ihr nun alles zu viel würde. Die Drehzeit wäre doch zu zeitintensiv, schließlich hätte sie Familie. Ob das so ablief? Unklar. Sie selbst deutete kürzlich an, wie stressig es bei ihr zugeht. „Dadurch dass ich eben das ,Traumschiff‘ und die anderen ZDF-Produktionen gemacht habe, habe ich teilweise an sechs Tagen in der Woche gedreht, das ging komplett in einem fort“, erklärte sie.

Fest steht auch, dass Collien mit Kollege Christian Ulmen (47) verheiratet ist und mit ihm eine zehnjährige Tochter hat. Offiziell hat man die beiden allerdings schon länger nicht mehr überglücklich und total verliebt gesehen. Sehr häufig scheint die 41-Jährige beruflich ohne ihren Mann durch die Welt zu reisen.

Florian Silbereisen: Endlich offen für eine neue Liebe

Dafür nun aber wieder gemeinsam mit Florian. Was für eine wunderbare Überraschung! „Es war ein ewiges Hin und Her“, erfahren wir aus Produktionskreisen. „Collien wollte dann doch gerne mit dem ,Traumschiff‘ weitermachen. Nun ist sie – zumindest vorerst – in den kommen den Folgen zu sehen.“ Ob Florian sich dafür ins Zeug gelegt hat? Die beiden sollen sich auch diesmal während des Drehs gut verstanden haben.

Seine Fans würde es freuen, wenn die beiden zusammenbleiben. Und dass Florian offen für eine neue Liebe ist, hatte er vor nicht allzu langer Zeit selbst bestätigt. „Liebe hat für mich nichts mit Zeit zu tun und planen kann man sowieso nicht“, sagte er. Und erklärte: „Flirten ist doch was Schönes – ich habe nicht vor, ins Kloster zu gehen.“ Vertraute befürchten allerdings, dass ihr gemeinsames Glück auf dem „Traumschiff“ nicht von langer Dauer sein könnte …