TV-Kultstar

Fred Fussbroich ist tot - Was zur Todesursache bekannt ist

Keiner war mehr Köln als er. Jetzt ist TV-Star Fred Fussbroich tot. Was man bisher über die Todesursache weiß.

Fred und Annemie Fussbroich, 1995
Fred mit seiner Frau Annemie Fussbroich, 1995 Foto: IMAGO / United Archives

Fred Fussbroich (†81) hinterlässt nicht nur in Köln eine Riesenlücke. Deutschlands erster Reality-TV-Star ist am Dienstagmorgen (18. Oktober) "nach langer Krankheit" verstorben. Auf Facebook trauern Familie, Freunde und Fans.

Mehr spannende Themen:

Fred Fussbroich gestorben: Todesursache noch nicht bestätigt

Der Kölner "Express" schreibt in seiner Nachrede von "langer Krankheit". Doch woran genau Fred Fussbroich gestorben ist, ist nicht bekannt.

Das Oberhaupt der legendären TV-Familie "Die Fussbroichs" kämpfte allerdings schon seit Jahren immer wieder mit gesundheitlichen Problemen. Diabetes, eine Lungenkrankheit, Corona – Fred Fussbroich ging es nicht gut.

Fred Fussbroich: Trauer auf Facebook

Die Familie des Kult-Kölners bestätigte den traurigen Verlust laut "Express". Das Facebook-Profilbild von Sohnemann Frank Fussbroich ist schwarz – ein eindeutiges Zeichen der Trauer.

Darunter sammeln sich Beileidsbekundungen von Fans und Weggefährten. "Ruhe in Frieden lieber Fred. Auch wenn ich dich leider nicht persönlich kennengelernt habe, wirst du mir fehlen", schreibt ein Follower etwa, während ein anderer betont: "Fred R.I.P., du und Annemie waren die Stars meiner Jugend!"

Die Fussbroichs: Deutschlands erste Reality-TV-Familie

1979 war das Ehepaar Fred und Annemie Fussbroich mit Sohn Frank (*1968) zum ersten Mal im Fernsehen zu sehen. Die Regisseurin Ute Diehl holte sie als typische Kölner Arbeiterfamilie für den WDR vor die Linse.

Zehn Jahre später hatte die Filmemacherin die sympathische Familie immer noch im Kopf – und schlug vor, die drei für einen Dokumentarfilm durch den Alltag zu begleiten. Im Folgejahr wurde daraus die Doku-Reihe "Die Fussbroichs". Hallo, Reality-TV!

Fred, Annemie, Elke und Frank Fussbroich
Fred und Annemie mit Sohnemann Frank und dessen Frau Elke, 2013 Foto: IMAGO / Lumma Foto

"Die Fussbroichs" liefen also von 1989 bis 2001 regelmäßig im TV. 2002 zeigte der WDR die 99. Folge, ein Jahr später feierten "Die Fussbroichs" mit der 100. Folge ihr großes Jubiläum.

Fred Fussbroich liebte Trash-TV

Fernab seiner eigenen TV-Serie trieb sich Fred Fussbroich gerne in der deutschen TV-Landschaft herum. 2004 zog er ins "Big Brother"-Haus, 2018 ins "Sommerhaus der Stars". 2021 nahm er, leider ohne Erfolg, an "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" teil, um sich fürs Dschungelcamp 2022 zu bewerben.

Die Trauer um das Kölner Urgestein ist groß. Wir werden Fred Fussbroich vermissen!

Im Video erfährst du, wie du mit Trauer umgehen kannst…

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / United Archives

*Affiliate-Link