Beauty-Guide

Getönte Sonnencreme: Unsere Favoriten im Beauty-Check

Eine getönte Sonnencreme schützt nicht nur vor UV-Strahlung, sondern sorgt gleichzeitig auch für einen ebenmäßigen Teint. Wir stellen unsere Favoriten zum Nachshoppen vor!

Getönte Sonnencreme
Getönte Sonnencreme: Die besten Produkte zum Nachshoppen Foto: iStock/TanyaRow

Welche getönte Sonnencreme ist die beste?

Der getönte Sonnenschutz von Nivea kommt mit einem LSF 50 und zaubert dir im Nu einen ebenmäßigen Teint auf deine Haut. Verwenden kannst du den Sonnenschutz aber nicht nur fürs Gesicht, sondern auch für den Hals und das Dekolleté. Die Gesichtssonnencreme bietet Schutz vor UV-Strahlung und spendet der Haut obendrein Feuchtigkeit. Ein Must-have im Beauty-Schrank! 

Im Überblick:

  • Inhalt: 50 ml 

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

  • LSF 50

  • für Gesicht, Hals und Dekolleté

  • BB-Creme

Was ist getönte Sonnencreme?

Hierbei handelt es sich um einen speziellen Sonnenschutz, der leicht getönt ist, sprich eine Pigmentierung enthält. Das Besondere ist hierbei, dass eine Sonnencreme in getönter Form dafür sorgt, dass dein Teint ebenmäßig aussieht und die Haut gleichzeitig vor UV-Strahlen geschützt wird – win-win! Je nach Hauttyp und gewünschtem Deckungseffekt lässt sich Make-up sogar durch einen getönten Sonnenschutz ersetzen.

Sonnenschutz getönt: Weitere Favoriten im Check

Alga Maris getönte Sonnencreme – SPF 50

Die Alga Maris Sonnencreme von Laboratoires de Biarritz kommt mit einem hohen Lichtschutzfaktor und zeugt von Bio-Qualität. Der Sonnenschutz ist für empfindliche und sonnensensible Haut geeignet, schützt dich vor freien Radikalen und UV-Strahlung. Zudem ist die Sonnenpflege auch für Schwangere und Stillende nutzbar. 

Im Überblick: 

  • Farbton: Teinte Ivoire

  • Inhalt: 50 ml

  • Bio-Qualität

  • Sonnencreme SPF 50

Eau Thermale Avène Sunsitive getönte Sonnencreme LSF 50

Die Sonnenschutz Creme Avène Sunsitive kommt mit LSF 50, ist wasserfest und auch bei sensibler und empfindlicher Haut geeignet. Besonders gut gefällt uns hierbei, dass die Creme schnell einzieht, nicht fettet und nicht klebt und dank der Nude-Skin-Feel-Technologie dafür sorgt, dass Schweiß und Talg aufgefangen werden. Zudem bietet sie UV-Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen, schützt vor freien Radikalen und enthält mineralische Farbpigmente, die für eine leichte Tönung sorgen.

Im Überblick: 

  • Inhalt: 50 ml 

  • Textur: leichte Creme

  • Sonnencreme SPF 50

La Roche-Posay Sonnencreme getönt – SPF 50

Die getönte Sonnencreme mit SPF 50 bietet deiner Haut einen hohen Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen. Sie ist wasserfest, schweißresistent und schützt vor Zellschäden. Auch trockene, sensible und empfindliche Haut profitiert, da die Sonnenpflege nicht nur vor Hautschäden, Sonnenbrand, Hautalterung und Sonnenallergie schützt, sondern obendrein auch Feuchtigkeit spendet. Die BB-Creme verläuft nicht und brennt nicht in den Augen - genial! 

Im Überblick: 

  • Inhalt: 50 ml

  • BB-Creme

  • für alle Hauttypen geeignet

  • auch bei Sonnenallergie zu empfehlen

Eucerin getönte Sonnencreme SPF 50

Die Eucerin Photoaging Control Face Sun CC Creme mit SPF 50 spendet deiner Haut Schutz und bringt gleichzeitig einen Anti-Aging-Effekt mit. Zudem sorgt sie für ein gleichmäßiges Hautbild und kommt in verschiedenen Tönungsnuancen. Die leichte Textur der Gel-Creme lässt sich gut verteilen und ist mit Hyaluron und mineralischen Farbpigmenten angereichert. Last but not least ist die Sonnenpflege ohne Mikroplastik formuliert und für alle Hauttypen geeignet.

Im Überblick: 

  • Inhalt: 50 ml 

  • mit Hyaluronsäure

  • ohne Mikroplastik

  • Textur: Gel-Creme

Suntribe getönte Sonnencreme – LSF 30

Die Zinc Sunscreen von Suntribe mit LSF 30 kommt in fester Form in einem kleinen, handlichen Döschen. Sie schützt dich vor UVA- und UVB-Strahlen, basiert auf mineralischen Filtern und ist riffsicher und wasserfest. "Mud Tint" ist ganz leicht getönt, lässt sich easy verteilen und sollte alle zwei Stunden aufgefrischt werden. We love! 

Im Überblick: 

  • LSF 30

  • mineralische Filter

  • feste Creme

  • riffsicher und wasserfest

Wann trägt man Sonnencreme im Gesicht auf?

Einen Sonnenschutz solltest du bestenfalls das ganze Jahr auf das Gesicht auftragen. Denn nicht nur in den Sommermonaten, wenn die Sonne am meisten scheint, sondern auch für den Rest des Jahres sind UV-Strahlen unterwegs. Um vorzeitiger Hautalterung und Hautkrebs vorzubeugen empfiehlt es sich, auch im Herbst und Winter einen Lichtschutzfaktor auf die Haut aufzutragen. Achte darauf, den Sonnenschutz vor dem Sonnenbad - am besten morgens - aufzutragen. Im Verlauf des Tages sollte er mehrmals nachgelegt werden, dass der Lichtschutzfaktor auf der Haut bestehen bleibt. 

Was ist die beste Sonnencreme für das Gesicht?

Das La Roche Posay Anthelios Fluid mit LSF 50 ist rundum genial! Dank der flüssig-leichten Textur lässt sich die Sonnenpflege im Nu im Gesicht verteilen und wunderbar in die Haut einarbeiten. Trotz des hohen Lichtschutzfaktors liegt das Produkt nicht schwer auf der Haut, sondern ganz leicht und kann somit auch ohne Probleme unter dem Make-up getragen werden. Klarer Vorteil: Das Fluid funktioniert auch für empfindliche Haut und schützt dich mit einem hohen LSF 50 vor UVA- und UVB-Strahlung. Zwar handelt es sich hier um ein etwas hochpreisigeres Produkt – im Sonnencreme-Test erwies sich das Fluid jedoch als sehr ergiebig, wonach du es bei regelmäßiger Anwendung dennoch eine Weile nutzen kannst.

Im Überblick: 

  • nicht getönt

  • Textur: flüssig leicht

  • LSF 50

  • wasserfest

  • Inhalt: 50 ml

  • hochpreisiger, aber sehr ergiebig

Noch mehr Tanning-Themen

Neben Karottenöl gibt es noch viele weitere Selbstbräuner – wir haben alle Infos für euch zusammengestellt >>

Bräunungscreme | Bräunungsöl | Bräunungsbeschleuniger | Schnell braun werden | Self Tan Drops | Bräunungsspray | Selbstbräuner-Test | Selbstbräuner ohne DHA | Selbstbräuner auftragen | Bräunungskapseln | Selbstbräuner fürs Gesicht |

Welches ist die beste Sonnencreme?

Das Sun Fluid mit LSF 30 von Annemarie Börlind zählt für uns zu den besten Sonnencremes. Die leichte Textur lässt sich prima auf die Haut auftragen, super verreiben, klebt nicht und zieht sehr schnell ein. Auch der sommerlich frische Duft der Sonnenpflege gefällt uns ganz besonders gut. Der Sonnenschutz ist für normale aber auch für empfindliche Haut geeignet und schützt mit chemischen UV-Filtern. Panthenol sorgt für die Extraportion Pflege und Feuchtigkeit. Achte dennoch darauf, dass du dich trotz Sonnencreme nicht zu lange in der Sonne aufhältst. 

Im Überblick:

  • Inhalt: 125 ml 

  • vegan

  • keine Tönung

  • Schutz vor UVA- und UVB-Strahlung

  • Textur: leichte Creme

VIDEO: Sonnenbrand im Gesicht: Erste-Hilfe-Tipps und Sonnencreme im Winter >>>

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Warum getönte Sonnencreme?

Eine getönte Sonnencreme kann dein Make-up ersetzen, da sie mit Pigmenten formuliert ist und somit für einen ebenmäßigen Teint sorgt. Das hängt jedoch davon ab, wie stark dein Deckungseffekt auf deiner Haut sein soll. Gleichermaßen sorgen enthaltene UV-Filter dafür, dass deine Haut vor UV-Strahlung geschützt wird. Da die Gesichtshaut in ständigem Kontakt mit dem Licht steht, solltest du durchgängig einen Lichtschutzfaktor auf deine Haut auftragen, um sie vor Schäden zu schützen. Setzt du also auf einen Sonnenschutz mit Tönung schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe – Anti-Aging und UV-Schutz!