"Kampf der Realitystars"

Gino Bormann zerstört Walther nach Kampf der Realitystars!

Bei "Kampf der Realitytstars" kommt es in der neuen Folge zu einem Aufeinandertreffen der besonderen Art.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

In der RTLZwei-Show "Kampf der Realitytstars" treffen völlig unterschiedliche Charaktere aufeinander - klar, dass es da auch mal knallen kann! So musste in der Sala bereits der ein oder andere Streit geschlichtet werden, zum Beispiel zwischen Andrej Mangold und Gina-Lisa Lohfink, die danach die Sendung freiwillig verließ.

"Kampf der Realitystars": Walther geschockt von Ginos Auftritt

In der vierten Folge, die beim Streamingdienst TVNow schon verfügbar ist, gerät Walther Hoffmann mit einem Neuankömmling aneinander. Neben Mike Heiter und Laura Morante zieht auch noch "Prince Charming"-Kandidat Gino Bormann ein - und präsentiert sich bei seiner Ankunft als Dragqueen Charlet.

Während die anderen Stars Ginos Einlage feiern, ist der konservative Walther gar nicht begeistert. "Ich kann mich dafür nicht begeistern! Es ist nicht meine Art von Unterhaltung. Mir ist das einfach zu extrem", stellt der 61-Jährige schnell klar und ist danach völlig von der Rolle.

Walther Hoffmann zeigt seine Abneigung

Und auch als Gino seine Kleider ablegt, bleibt Walther distanziert - und das merkt auch der Neuankömmling. "Ich habe das auch schon in seinen Blicken gesehen, dass da so eine kleine Abneigung ist, aber man kann ja auch nicht jedem gefallen", zeigt sich Gino unbekümmert.

Kurz vor der großen Entscheidung dämmert es dem "Traumfrau gesucht"-Star aber, dass er es sich mit der Drag Queen nicht verscherzen sollte, denn Gino darf am Ende entscheiden, wer die Sala verlassen muss. Er versucht auf den Berliner zuzugehen und ihn besser kennenzulernen.

Gino schmeißt Walther aus der Show

Doch die Annäherung scheitert, weil Walther den Namen seines Mitstreiters vergisst und auch eine erste Konversation der beiden eher holperig abläuft. Die Konsequenz folgt dann am Abend, als Gino, Mike und Laura entscheiden dürfen, wer als nächstes gehen muss.

Walther Hoffmann: Die Wahrheit über den "Traumfrau gesucht"-Star!

"Ich habe das Gefühl, dass ich von allen bis auf eine Person sehr herzlich empfangen worden bin", erklärt Gino in Bezug auf Walther. Deshalb muss der TV-Star die Heimreise antreten. Die Enttäuschung ist für den Kandidaten so groß, dass er ohne weitere Worte die Show verlässt. Seine Fans müssen nun hoffen, dass er nach "Kampf der Realitystars" bald in weiteren TV-Shows zu sehen sein wird!

Artikelbild und Social Media: Sat.1

Zum Weiterlesen: