Robert in Untersuchungshaft

Im Gefängnis! Carmen Geiss am Rande des Nervenzusammenbruchs

Schock für Carmen Geiss: Ihr Mann Robert wurde in Spanien am Flughafen verhaftet!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Entsetzen ist Carmen Geiss deutlich anzusehen: Der TV-Star hat am Donnerstagabend ein Video bei Instagram hochgeladen, in dem sie völlig aufgelöst berichtet, dass ihr Mann Robert am Flughafen in Madrid verhaftet wurde.

Robert Geiss am Flughafen von Madrid festgenommen

"Die haben ihn mit drei Polizisten aus dem Flieger geholt und wie einen Schwerverbrecher behandelt", erzählt die Blondine in dem kurzen Clip. Der Grund: Angeblich habe er vor 20 Jahren etwas gestohlen. Der Vorfall habe sich am Sonntag ereignet, als das Paar mit ihren Töchtern von einem TV-Dreh von der Dominikanischen Republik über Madrid zurück nach Monaco fliegen wollten.

"Dieses Erlebnis war für mich der absolute Albtraum und ich wusste erst nicht, ob ich es öffentlich machen soll oder nicht. Aber so eine Geschichte kann man einfach nicht auf sich beruhen lassen. Somit habe ich mich entschieden mit allen Mitteln dagegen vorzugehen!!!", schreibt Carmen zu dem Video.

Justizpanne steckte hinter der Verhaftung

Robert Geiss habe die Nacht dann in Untersuchungshaft in einem spanischen Gefängnis verbringen müssen, heißt es in einem Statement, dass die Familie über ihren Haussender RTLZwei veröffentlichte. Erst am Montagmittag wurde der TV-Star aus der U-Haft entlassen.

Doch was steckte hinter dem Vorfall? Eine Computerpanne bei der spanischen Justiz! Konkret geht es um einen Haftbefehl aus dem Jahr 1999. Damals hatte Robert Geiss in Alicante ein Boot gekauft, entschied sich dann aber doch um und trat vom Kauf zurück.

Sind die Geissens doch nicht reich?

Der Verkäufer erstattete Anzeige. der TV-Star wurde als Zeuge im späteren Gerichtsverfahren vorgeladen. Da Robert Geiss nicht erschien, wurde Haftbefehl erlassen. Mittlerweile ist der Fall verjährt, doch im Computer wurde der Vorwurf nicht gelöscht, weshalb die spanische Polizei zugriff. Das Verfahren wurde nun eingestellt.

Carmen Geiss: "Ich war entsetzt und verzweifelt"

Die Verärgerung bei den Geissens ist trotzdem groß. Gegenüber der "Bild"-Zeitung berichtet Carmen Geiss zu der Verhaftung am Flughafen: "Ich habe gebrüllt, sie sollen ihn in Ruhe lassen. Ich war entsetzt und verzweifelt. Unsere Kinder waren völlig überrascht und haben geweint."

Und auch Robert Geiss ist immer noch entsetzt über das Verhalten der Justiz. "Keiner hat mir gesagt, was los ist. Ich war mit bis zu 30 Männern in einer 25 Quadratmeter großen Zelle. Stehend und ohne Wasser!“, erklärt er. "Das war Freiheitsberaubung! Ein Skandal." Die spanischen Behörden haben sich zu dem Vorfall bisher nicht geäußert.

Zum Weiterlesen: