Schwerer SchicksalsschlagIndira Weis: Ex-Bro'Sis-Sängerin erlitt eine Fehlgeburt

Indira Weis wollte eigentlich nie Kinder, doch dann wurde die Ex-Bro'Sis-Sängerin ungeplant schwanger und freute sich auf das Baby. Als das Geschlecht bereits feststand, erlitt die 40-Jährige eine Fehlgeburt. 

Eigentlich habe sie nie Kinder gewollte, sagt Indira Weis, die vor fast 20 Jahren mit der Popstars-Castingband Bro'sis neben Ross Antony (45) und Giovanni Zarrella (42) berühmt wurde. Unter Tränen erzählt Indira Weis (40) im Interview RTL von der Fehlgeburt, die sie vor sieben Wochen erlitten hat - und warum sie mit ihrem Schicksal an die Öffentlichkeit geht.

 

Indira Weis: "Ich wäre am liebsten selbst gestorben"

"Ich habe meinen Freund kennengelernt letztes Jahr, kurz vor Weihnachten und bin nach sechs Wochen schwanger geworden", beginnt Weis zu erzählen. Ein ungeplantes Kind. "Ich wollte nie Kinder. Ich hatte immer Angst davor, mein Leben und meine Freiheit aufzugeben. Aber ich wusste ja auch nicht, wie es sich anfühlt Mutter zu sein. Es ändert alles in dir." Indira und ihr Freund, ein 37-Jähriger Garten- und Landschaftbauer, freuen sich auf das Baby. Indira zieht zu ihm in den Odenwald. 

Im vierten Monat der Schwangerschaft erfährt Indira dann bei einer Routineuntersuchung, dass das Kind tot ist. "Es hatte schon Händchen, Füßchen, Kopf. Aber ich konnte das Herz nicht finden." Der Arzt habe ihr gesagt, dass das Herz aufgehört habe zu schlagen. "Ich wäre am liebsten selbst gestorben." Das Paar habe bereits einen Namen für das Baby gehabt. "Es wäre ein Junge geworden." Kurz nach der Botschaft hatte Indira einen schweren Autounfall, bei dem sie hätte sterben können. 

Indira Weis: Ex-Bro'Sis-Sängerin erlitt eine Fehlgeburt
Indira Weis erlitt vor sieben Wochen eine Fehlgeburt.
Foto: Isa Foltin/WireImage
 

"Niemand braucht sich für eine Fehlgeburt zu schämen"

Um das Thema Fehlgeburt aus der Tabuzone zu holen, wollte Indira mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit. "Ich hab mich am Anfang geschämt und mich schlecht gefühlt." Sie habe das Gefühl, als Frau werde man an seiner Fruchtbarkeit gemessen." Dabei ist das völliger Quatsch." Niemand brauche sich für eine Fehlgeburt zu schämen

Nun will Indira mit ihrem Partner positiv in die Zukunft blicken. "Ich brauche jetzt erstmal eine Pause, um alles zu verarbeiten. Aber ich könnte mir auf jeden Fall vorstellen, nochmal schwanger zu werden." Es sei zwar aufgrund ihres Alters eine Risikoschwangerschaft, aber ihr Frauenarzt habe ihr gesagt, dass ihr biologisches Alter viel niedriger sei. "Ich kann noch viele gesunde Kinder zur Welt bringen." 

Mehr von den Stars:

Kategorien: