GerichtsverfahrenInzest: Mutter heiratete nicht nur Tochter, sondern auch ihren Sohn

Patricia Ann Spann heiratete neusten Erkenntnissen nach, nicht nur ihre Tochter, sondern 2008 ihren Sohn. Jetzt drohen der 44-Jährigen zehn Jahre Haft..

Im März 2016 heiratete die Amerikanerin Patricia Ann Spann ihre heute 26-jährige Tochter Misty, die zuvor bei ihrer Großmutter aufgewachsen war, da ihrer Mutter das Sorgerecht entzogen wurde. Doch als sich Mutter und Tochter aus dem US-Bundesstaat Oklahoma 2014 wiedersahen, hätten es bei den beiden "geklickt", wie Misty vor Gericht aussagte. Sechs Monate später wurde ein Ermittler der staatlichen Kinderfürsorgebehörde auf den Inzest-Fall aufmerksam. Patricia und Misty wurden festgenommen. Dann kam heraus: Die beiden wollten sogar ein Kind adoptieren. Die 26-Jährige Misty bekannte sich nun vor Gericht wegen Inzest schuldig und wurde zu zehn Jahren auf Bewährung verurteilt. Das Urteil fiel verhältnismäßig milde aus, da sie sich kooperativ zeigte.

Inzest: Mutter heiratete nicht nur Tochter, sondern auch ihren SohniStock

 

Mutter heiratete 2008 ihren eigenen Sohn

Ihre Mutter gab vor Gericht an, dass sie dachte, die Ehe mit ihrer eigenen Tochter sei legal, da die Großmutter die Kinder adoptierte. Das Verfahren gegen Patricia wurde auf Februar 2018 verschoben. Der Grund: Laut Berichten der "Tulsa World" und "Washington Post" hatte Patricia Ann Spann 2008 ihren damals 18-jährigen Sohn geheiratet, der die Ehe 18 Monate später annullieren ließ. Er gab Inzest als Grund an, trotzdem kam es nicht zu einem Verfahren. Nach Recherchen des TV-Senders KSWO habe Patricia ihn geheiratet, um ihn vor dem Einzug ins Militär zu schützen. Die Beziehung sei angeblich nicht sexuell gewesen. Ihr Sohn sagt heute, dass seine Mutter ihn und seine Schwester zu den Hochzeiten gezwungen hätte: "Jeder wusste das (...). Was für ein Mensch muss man sein, um sowas zu machen?"

Patricia droht eine zehnjährige Haftstrafe. In Deutschland wird Inzest mit bis zu drei Jahren bestraft.

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
#wunderbarECHT
Beliebte Themen und Inhalte