Michael Weber

Jasmin Tawil: Sie gibt ihre Verlobung bekannt - und ihr Vater ist schockiert

Jasmin Tawil will heiraten und ist "sehr glücklich". Ihr Vater hingegen zeigt sich schockiert.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nach turbulenten Zeiten gibt Jasmin Tawil ihre Verlobung bekannt - mit dem Vater ihres gemeinsamen Kindes Ocean. Jasmins Vater kann diesen Schritt gar nicht gut heißen.

Jasmin Tawil: Glücklich mit Oceans Vater

Auf Instagram verkündete die 38-Jährige die freudige Nachricht und schrieb unter ein Foto: "Hey Instagram-Freunde, Oceans Vater hat mich gefragt und ich habe Ja gesagt. Wir werden dieses Jahr heiraten. Ich bin so glücklich und aufgeregt." Jasmin wohnt inzwischen wieder auf Hawaii, wo sie Kadeem kennenlernte. Doch 2020 zog die ehemalige GZSZ-Darstellerin nach fünf Jahren zurück nach Deutschland und lebte einige Zeit in Brandenburg. In der Zeit nahm sie bei "Promi Big Brother" teil. 

Jasmins Vater: "Sie hat gerade erst ihre erste Ehe verarbeitet"

Während Jasmin auf Wolke sieben schwebt, ist ihr Vater gar nicht begeistert von den Plänen seiner Tochter. So sagte Michael Weber gegenüber RTL: "Ich bin über diese Nachricht schockiert. Sie hat gerade erst ihre erste Ehe verarbeitet und jetzt will sie sich in eine zweite stürzen.“ 

Damit spielt Weber auf die gescheiterte Ehe zwischen Jasmin und Sänger Adel Tawil (42) an. Nach 13 Jahren trennte sich das Paar und ließ sich nach drei Jahren Ehe 2014 scheiden. Jasmin stürzte in ein Loch, suchte in den USA ihr Glück, landete jedoch sogar zwischenzeitlich auf der Straße und galt als vermisst, bis sie sich wieder zurück ins Leben kämpfte. 2019 überraschte die Schauspielerin und Sängerin dann mit Baby-News

"Typisch für meine Tochter"

Es sei typisch für seine Tochter, dass sie sich Hals über Kopf in eine solche Beziehung hineinstürze, so Weber. Er wisse nicht, wo Jasmin sich aufhalte. "Ich vermute sie in Südamerika, vielleicht auch auf Maui“, erzählt Weber. Er habe versucht, seine Tochter in einer Telenovela unterzubringen. "Sie sollte dort sogar eine tragende Rolle bekommen." Ihre Rolle sieht Jasmin wohl anderswo - und scheint damit glücklich zu sein. 

Mehr von den Promis: