Plötzlich steht alles auf Neuanfang!

Jasmin Wagner: „Es war nie mein Lebenswunsch, unbedingt Mutter zu werden“

Aus dem einstigen Teenie-Star Jasmin Wagner alias „Blümchen“ ist eine taffe Frau geworden, die weiß, was sie will!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Musik-Comeback, Ehe-Aus, Dating-Lust – im vergangenen Jahr hat Jasmin Wagner ihr Leben komplett auf links gedreht. Gut so! Denn jetzt, mit 41, fühlt sich „Blümchen“ endlich ganz angekommen – auch wenn der Weg bis dahin nicht einfach war. Umso mehr weiß sie heute, was wirklich zählt ...

Jasmin Wagner: "Eine unverheiratete Frau mit 30 ist ein altes Mädchen"

Aus dem einstigen Teenie-Star Jasmin Wagner alias „Blümchen“ ist eine taffe Frau geworden, die weiß, was sie will!
Foto: IMAGO / Fotostand

Die Trennung von Ihrem Ehemann und die Entscheidung, wieder Musik zu machen, passierten innerhalb kürzester Zeit rund um Ihren 40. Geburtstag. Zufall?

Es kommen einige Veränderungen zusammen in dieser Zeit: Plötzlich steht alles auf Neuanfang! Ich bin angekommen in der Mitte des Lebens, dennoch fühlt sich alles wahnsinnig jung und lebendig an. Eine wahnsinnig spannende Zeit.

Warum waren Sie plötzlich nicht mehr zufrieden mit Ihrem Leben?

Einerseits hatte ich für alles gesorgt: Ehe, ein schönes Zuhause, ein toller Freundeskreis. Alles schien, als sei ich am Ziel meiner Träume angekommen. Andererseits hatte ich aber auch permanent das Gefühl, dass ich mich verändert habe und meine Ziele und Wünsche nicht mehr die gleichen waren wie zu Beginn unserer Ehe. Ich habe mich gefragt, wie viele der Wünsche, die ich hatte, meine eigenen waren. Vieles ist beeinflusst von außen, von den Erwartungen der Gesellschaft und der Familie. Eine unverheiratete Frau mit 30 ist ein altes Mädchen, heißt es – schrecklicher Gedanke! Von all diesen Erwartungen – denen von außen und denen, die ich an mich selbst hatte – habe ich mich befreit.

Jasmin Wagner: "Ich bedauere nicht, keine Kinder zu haben"

Sehen Sie das Ende Ihrer Ehe als Scheitern?

Wir haben geheiratet, weil wir ein Leben lang zusammenbleiben wollten. Das hat nicht geklappt, insofern sind wir gescheitert. Gleichzeitig hatten wir über zehn Jahre eine wunderbare Beziehung – das darf man nicht als Misserfolg sehen. Irgendwann sind wir gestrandet und konnten keine gemeinsame Zukunftsvision mehr entwickeln. Es gab keine großen Verletzungen zwischen uns. Darum fiel es uns leichter, auseinander zu gehen. Ein Vorteil war bestimmt auch, dass wir keine Kinder haben.

Möchten Sie noch Kinder?

Es war nie mein unbedingter Lebenswunsch, Mutter zu werden. Inzwischen ist mein Zeitfenster für ein Baby kleiner geworden, mein Wunsch danach aktuell nicht gewachsen. Vielleicht knallt noch einmal die große Liebe in mein Leben und plötzlich ist alles anders? Ich bedauere nicht, keine Kinder zu haben. Es ist mein freier Wille und ich bin glücklich dabei. Im Augenblick denke ich lieber über die nächste Bergtour oder eine Antarktis-Expedition nach als über Strampler.

Sehen Sie Ihr Single-Leben als Abenteuer?

Nachdem sich die Trauer gelegt hat, ist es ziemlich cool, Single zu sein. Ich war mein Leben lang in Partnerschaften. Eine Beziehung ist immer Teamsport. Im Moment genieße ich es, allein entscheiden zu können, was ich tun will.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Fotostand