Jenny Matthias ist enttäuschtJens Büchner: Was bekommt der kleine Leon von den Konzertspenden?

Jenny Matthias, Ex-Freundin von Jens Büchner und Mutter seines Sohnes Leon, äußert sich in einem Interview enttäuscht. Bis heute hätte Leon kein Andenken an seinen verstorbenen Vater erhalten, auch von den gesammelten Spendengeldern habe sie bisher noch nichts bekommen.

Vor neun Jahren wanderten Jens Büchner (✝49) und Jenny Matthias (32) mit ihrem Sohn Leon (8) im Rahmen der TV-Sendung „Goodbye Deutschland" von Deutschland nach Mallorca aus. Doch nur drei Jahre später zerbrach die Ehe und das Paar ging getrennte Wege, pflegte aber ein gutes Verhältnis zueinander – in erster Linie aus Liebe zum gemeinsamen Sohn Leon. Der Tod Jens Büchners nach einem Krebsleiden im November 2018 traf auch Jenny Matthias schwer. Auf Instagram gestand sie ihren Fans: „Es war ein sehr turbulentes Jahr, nervlich hart an der Grenze.“

 

Jens Büchners Sohn: kein Andenken an seinen Vater

Doch Jens Büchner hatte nicht nur seinen Sohn Leon. Insgesamt war er Vater von acht Kindern, fünf eigenen und drei adoptierten. Die Erlöse des Charity-Konzertes, das unter dem Motto „Goodbye Jens - Party-Stars halten zusammen" am 23. Februar in Essen stattfand, sollten unter allen Kindern aufgeteilt werden. Doch im Interview mit Mallorca Revue erklärte Jenny Matthias nun: „Bezüglich der Spendenaktion hat sich noch niemand bei mir gemeldet. Ich bettle da auch nicht hinterher. Mein Sohn hat ja nicht einmal ein kleines Andenken an seinen Papa bekommen."

 

Wo ist das Spendengeld für Jens Büchners Sohn?

Insgesamt wurden 80.000 Euro eingenommen, die nun angeblich Jens' Witwe Daniela Büchner (41) verwaltet. 10.000 Euro davon stehen dem kleinen Leon zu. "Wenn es wirklich für alle Kinder gedacht sein soll, dann wird sich jemand melden", hofft Jenny Matthias.

Weiterlesen:

Kategorien: