Schlager-Legende

Jürgen Drews: Tapfer kämpft er gegen eine unheimliche Krankheit

Jürgen Drews kämpft er gegen eine schwere Krankheit und beichtet nun, wie dramatisch sein Zustand wirklich ist.

Jürgen Drews kämpft er gegen eine schwere Krankheit und beichtet nun, wie dramatisch sein Zustand wirklich ist.
Foto: IMAGO / Revierfoto

Jürgen Drews: „Wenn mich mein Fahrer zu einem Auftrittsort bringt, weiß ich oft gar nicht, wo ich bin“

Wo steckt noch gleich der Autoschlüssel? Wen wollte ich unbedingt anrufen? Wie bitte, der Friseurtermin war schon gestern? Jeder von uns kennt die kleinen Momente, in denen uns das Gedächtnis kurz im Stich lässt. Normalerweise sind diese Augenblicke ein wenig peinlich oder nervig, im Grunde aber harmlos. Bei Jürgen Drews ist das anders: Seine Vergesslichkeit wird immer schlimmer und macht ihm den Alltag zum Albtraum! „Wenn mich mein Fahrer zu einem Auftrittsort bringt, weiß ich oft gar nicht, wo ich bin“, so das schockierende Geständnis des Schlagerstars. Oft ringt er um Wörter, kann sich nicht einmal an die Namen geliebter Menschen erinnern. „Ich habe unter Kollegen mal gesagt: ,Ich glaube, ich werde dement‘“, verrät er. Ein furchtbarer, aber naheliegender Verdacht, denn auch seine Mutter Lilo († 85) litt in ihren letzten Jahren an Demenz, der schleichende Verfall war nicht aufzuhalten!

Jürgen Drews: Der Arzt konnte keine medizinische Erklärung finden

Jürgen Drews suchte einen Spezialisten auf, um endlich Gewissheit zu haben. Doch es kam anders: Der Arzt konnte keine medizinische Erklärung für die Aussetzer der Schlagerlegende finden. Stattdessen entdeckte er bei Jürgen Drews eine tückische Nervenerkrankung!

„Periphere Polyneuropathie“, so die schlimme Diagnose. Dahinter verbirgt sich ein Leiden, das in den Füßen beginnt und mit der Zeit immer stärker wird. Ein stechender, brennender Schmerz oder ein taubes Gefühl machen das Gehen schwer. Besonders bitter: Heilung gibt es nicht. Die legendären Tanzeinlagen des Sängers: aus und vorbei! „Meine Drews-Pirouette auf der Bühne ist dadurch sehr wackelig geworden. Deshalb lasse ich sie jetzt besser weg“, sagt er ernüchtert. „Den Jürgen Drews von früher wird es so nicht mehr geben!“ Er ist auf alles gefasst: „Wenn ich jetzt aufhören muss, dann bin ich einfach weg“.

Das alles klingt nach einem traurigen Abschied von der Bühne und den Fans. Tapfer kämpft der Sänger gegen die unheimliche Krankheit, die für immer sein Begleiter sein wird. Er weiß wohl nur zu gut: Es ist eine Reise ins Ungewisse...

Im Video: Auch Fritz Wepper kämpft gegen eine schwere Krankheit - wie der Krebs sein Glück bedroht.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Revierfoto