Kuchen-Rezept

Käsekuchen ohne Zucker: Rezepte für luftige & cremige Kuchen

Dieser Käsekuchen ohne Zucker schmeckt nicht nur, sondern ist auch gesund. Finde jetzt mit diesen Rezepten heraus, wie gut man auf Zucker verzichten kann.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wer kennt ihn nicht: den New York Cheesecake. Unglaublich lecker, aber Kalorienbombe ohne Gleichen. Gut, ein Low Carb Kuchen muss es auch nicht unbedingt sein, aber dennoch gibt es leckeren Käsekuchen, der nicht direkt auf die Hüften geht. Denn in unseren Rezepten lassen wir einfach mal den Zucker weg. Käsekuchen ohne Zucker? Schmeckt das denn überhaupt? Oh ja, und wie! Durch reichlich frisches Obst merkt niemand, dass du keine Süßungsmittel verwendet hast.

Für alle, die beim Käsekuchen auch den Boden gerne weglassen würden, haben wir ebenfalls eine Überraschung parat. Denn wie wir alle wissen, ist der Teig eh immer das Beste!

Drei zuckerfreie Rezepte zum Nachkochen

Käsekuchen ohne Zucker: Rezept für die gesunde Variante

Käsekuchen ohne Zucker: Rezept für einen luftigen und sahnigen Kuchen
Oh, von diesem Käsekuchen möchte man doch sofort ein Stück probieren! Foto: Dominique Bachmann aus dem Buch Ohne Zucker/ Christian Verlag

Zutaten für 1 Springform (24 cm Durchmesser): 

Du brauchst:

  • 125 g gemahlene Haselnusskerne
  • 100 g Kokosraspel
  • 100 g Dinkel- oder Kokosmehl
  • 120 g weiche Butter
  • 750 g Speisequark
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 3 EL Kokoscreme (dickflüssige Kokosmilch)
  • 60 g Reissirup
  • 1 EL Erythrit
  • 1 Ei
  • 1 TL Stärkemehl
  • ½ TL gemahlene Vanille oder Mark einer Vanilleschote
  • Beeren nach Geschmack, geputzt

Zubereitung:

  1.  Den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Boden alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen und mit der Butter zu einem Teig verkneten. Den Teig gleichmäßig auf den Boden der Springform streichen und festdrücken. Auf der mittleren Schiene des Ofens etwa 10 Minuten backen, bis der Teig leicht zu bräunen beginnt. Anschließend auskühlen lassen. Den Ofen nicht ausschalten, er wird nochmals benötigt.
  3. Für die Füllung alle Zutaten nacheinander in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen vorsichtig verrühren. Mit einem Löffel die Füllung auf den abgekühlten Teigboden geben und gleichmäßig verstreichen.
  4. Den Käsekuchen weitere 30 Minuten auf der mittleren Schiene des Ofens backen, bis sich die Quarkfüllung an den Rändern etwas ablöst. Den Ofen ausschalten, den Kuchen aber noch einige Minuten in der Wärme ziehen lassen. Vor dem Servieren den Kuchen mindestens 2 Stunden kalt stellen, noch besser über Nacht. Den Cheesecake nach Geschmack mit Beeren garniert servieren.

Zubereitungszeit: 30 Minuten plus 30 Minuten Backzeit und 2 Stunden Kühlzeit

Lust auf Apfelkuchen? Hier findest du ein zuckerfreies Rezept.

Mehr herzhafte und süße zuckerfreie Rezepte findest du in dem Buch "Ohne Zucker - 40 Rezepte für ein zuckerfreies Leben" von Dominique Bachmann (Christian Verlag, 14,99 Euro). Hier kannst du das Buch auf www.amazon.de kaufen. 

Ohne Zucker - 40 Rezepte für ein zuckerfreies Leben von Dominique Bachmann
Entdecke im Buch "Ohne Zucker" viele tolle zuckerfreie Rezepte für ein gesünderes Leben! Foto: Dominique Bachmann/ Christian Verlag

Käsekuchen ohne Zucker: Das einfache 5-Zutaten-Rezept

Es brauch weder Boden noch Zucker für einen cremigen Käsekuchen.
Es braucht weder Boden noch Zucker für einen cremigen Käsekuchen. Foto: House of Foods

Du brauchst:

  • 200 g weiße Schokolade
  • 1 Dose Mandarin-Orangen
  • 900 g Doppelrahmfrischkäse
  • 5 Eier
  • 100 g Schlagsahne

So funktioniert es:

  1. Hacke die Schokolade grob, schmelze sie in einem Wasserbad und lasse sie etwas abkühlen. Gib die Mandarinen in ein Sieb und lasse sie gut abtropfen. Rühre den Frischkäse cremig.
  2. Schlage die Eier für 4 bis 5 Minuten schaumig, dann die warme Schokolade langsam in den Eischaum gießen und anschließend unterrühren.
  3. Gebe die Käsemasse in eine beschichtete Springform, streiche sie glatt und Mandarinen, bis auf einige zum Verzieren, auf der Masse verteilen. Backe den Käsekuchen ohne Zucker und ohne Boden für 45 Minuten im vorgeheizten Ofen (Umluft: 130 °C). Dann den Kuchen weitere 10 bis 15 Minuten im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen, anschließend aus dem Ofen nehmen, mit einem Messer den Kuchenrand von der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.
  4. Schneide den zuckerfreien Käsekuchen in Stücke, dann auf einer Platte anrichten und die Sahne steif schlagen. Verziere die Kuchenstücke mit je einem Sahnetuff und dekoriere sie mit den restlichen Mandarinen.

Cheesecake im Glas: 3 Rezepte für süße Desserts

Rezept für fruchtigen Käsekuchen ohne Zucker

Hier treffen Kekse auf Käsekuchen mit fruchtigem Topping - gibt es etwas Besseres?
Hier treffen Kekse auf Käsekuchen mit fruchtigem Topping - gibt es etwas Besseres? Foto: House of Foods

Du brauchst:

  • 120 g Butter
  • 300 g Vollkorn-Haferkekse
  • 3 Blatt Gelatine
  • 500 g Erdbeeren
  • 400 g Crème double
  • 1 TL Vanillepaste
  • Fett für die Form
  • Gefrierbeutel ca. 3 L

So funktioniert es:

  1. Schmelze die Butter in einem Topf, dann von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen. Gib die Kekse in einen Gefrierbeutel, so verschließen, dass keine Luft mehr darin ist. Anschließend die Kekse mit einem Nudelholz fein zerbröseln.
  2. Gib die Keksbrösel in eine Schüssel, gieße die geschmolzene Butter dazu und vermenge alles gut miteinander. Anschließend in eine gefettete Tarteform geben und zu einem festen Boden mit Rand drücken, anschließend für 1 Stunde kalt stellen.
  3. In der Zwischenzeit Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wasche die Erdbeeren, lasse sie gut abtropfen. Gib 2/3 von ihnen in ein hohes Gefäß und püriere sie fein. Crème double steif schlagen, dann das Fruchtpüree sowie Vanille unterrühren. Gelatine ausdrücken und in einem kleinem Topf bei schwacher Hitze schmelzen, von der Herdplatte nehmen und dann 2 bis 3 EL der Erdbeermasse unterrühren. Anschließend die restliche Käsekuchenmasse unterrühren und auf dem Keksboden geben, glattstreichen und 5 Stunden kalt stellen.
  4. Schneide die restlichen Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden. Torte aus der Form lösen, auf einer Platte anrichten und mit Erdbeerscheiben dekorieren.

Weitere tolle Rezepte findest du hier: