Schreckliche TragödieMädchen (12) stirbt durch Läuse-Plage an Herzinfarkt - Eltern angeklagt!

Mit nur zwölf Jahren stirbt ein Mädchen in den USA an den Folgen eines Herzinfarkts - die Hintergründe des Todes sind erschreckend.

Kaitlyn Yozviak wurde nur zwölf Jahre alt. Das Mädchen aus den USA starb wahrscheinlich an den Folgen eines Herzinfarkts, der durch jahrelange Anämie (Blutarmut) ausgelöst wurde. Wie es zu der Tragödie kommen konnte, sorgt für Entsetzen.

 

USA: KInd stirbt an Herzinfarkt - ausgelöst durch Läusenstiche!

Die Richter im US-amerikanischen Bundesstaat Georgia, in dem das Mädchen gelebt hat, sind sich sicher, dass die Blutarmut durch eine Vielzahl von Läusenstichen hervorgerufen wurde. Das Kind soll dies drei Jahre ertragen haben müssen.

Horror in Bayern: Vater (22) prügelt eigenes Baby (8 Monate) zu Tode!

Aus diesem Grund müssen sich Kaitlyns Eltern, Mary Katherine Horton und Joey Yozviak, nun wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Zudem wird ihnen Misshandlung Schutzbefohlener vorgeworfen, schreibt die britische Zeitung "Daily Mail".

 

Kinderzimmer der Zwölfjährigen voller Ungeziefer

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Kaitlyns Mutter in einer gerichtlichen Anhörung angeben haben soll, dass ihre Tochter das letzte Mal eineinhalb Wochen vor ihrem Tod gebadet haben soll. Ermittler sollen das Haus der Familie chaotisch vorgefunden haben. Zudem sollen Matratzen, Stofftiere und sämtliche Polstermöbel im Zimmer des Kindes von Ungeziefern befallen gewesen sein.

Schon vor Jahren soll es Anzeichen gegeben haben, dass die Eltern sich nicht richtig um ihre Kinder gekümmert haben. Kaitlyns Brüder wurden vorher von anderen Familien adoptiert. 2018 soll das Jugendamt bereits festgestellt haben, dass im Haus der Yozviaks inakzeptable Hygieneverhältnisse herrschen. Daraufhin kam das Mädchen zu ihrer Tante, kehrte aber nach einer Woche freiwillig zu ihren Eltern zurück - eine Entscheidung, die sie nun mit dem Leben bezahlt hat.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: