Die Reimanns

Manuela Reimann: SCHOCK wegen schwerem Unfall!

Schock bei Konny und Manuela Reimann. Ausgerechnet zu Beginn ihrer großen Neuseeland-Reise kommt es zu einem bösen Unfall. Wie ernst steht es um Manu?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Unser Lieblingsauswanderer-Paar Konny und Manu Reimann ist für die neuen Folgen der Doku-Soap „Die Reimanns – Ein außergewöhnliches Leben" (RTLzwei) wieder unterwegs. Dieses Mal hat es sie nach Neuseeland verschlagen, wo sie das Land mit einem Wohnmobil bereisen. 3.000 Kilometer will das Paar zurücklegen, doch schon am zweiten Tag kommt es zu einem bösen Unfall.

Quad-Ausflug wird Manu Reimann zum Verhängnis

Schon zu Beginn des Abenteuers widerfährt Manu ein schwerer Sturz. Der zweifachen Mutter war nach etwas Action und so entschied sie sich für eine Tour mit einem Quad. Anfangs gab sich Manu noch sehr mutig und erklärte: „So lange ich die Gewalt über irgendwas hab und die Geschwindigkeit bestimmen kann, ist es okay für mich.“ Gesagt, getan – fix war der Ausflug gebucht und Manu voller Vorfreude. Auch für Konny kommt der vielversprechende Ausflug gelegen. „Für mich sind solche Geschichten gut für die Seele. Danach kann man wieder ins Auto steigen und 1000 Kilometer abreißen“, freute er sich.

Nach einer kurzen Einweisung schwingen sich die beiden auf die Quads und starten die Motoren. Doch nur wenige Momente später kommt es zum Unfall: Etwas übermütig versucht Manu an Konny vorbeizupreschen und verliert dabei die Kontrolle. Im hohen Bogen und mit dem Kopf voran landet sie auf der Straße.

Manu erleidet Schock-Unfall

Der Schock sitzt tief. Sofort eilen Konny und das Kamerateam zur Hilfe. Vorsichtig ziehen sie Manu den Helm ab und kümmern sich um sie. Währenddessen wimmert sie nur schwach: „Mir geht`s nicht gut. Mir geht´s nicht gut." Zudem atmet sie schwer und weint vor Schmerz. Konny versucht seine Ehefrau zu beruhigen, während ein Guide Hilfe per Telefon ruft.

Wenig später hat Manu sich zum Glück wieder halbwegs gefangen. „Ich hab schon eine Weile gemerkt, dass es schwer ist, zu lenken, dass ich nicht mehr die Kraft hab", berichtet sie. In der Kurve habe sie dann nur noch den Hügel auf sich zukommen sehen. Doch zum Glück hatte sie ja ihren Helm auf.

Wie geht es Manu Reimann nach dem Unfall?

Am Ende konnte dann doch schnell Entwarnung geben werden und Manu schwingt sich erneut auf ihr Quad. Besonders Konny fällt ein großer Stein vom Herzen. Stolz erklärt er: „Manu wollte wieder rauf und los. Cool.“ Doch auch Abenteurer Konny weiß: „Am Ende hat sie einfach nur Glück gehabt. Das hätte auch schlimmer ausgehen können."

Weiterlesen: