SteamerMehr als heiße Luft: Mit diesem Steamer bleibt deine Kleidung in Form

Hast du heute schon dein Gesicht eingecremt? Deine Zähne geputzt? Und auch die Kleidung gepflegt? Erwischt! Körperpflege ist gesellschaftliche Pflicht, aber auch deine Kleidungsstücke haben etwas Liebe verdient.

Mit diesem Steamer bleibt deine Kleidung in Form - ohne zu bügeln
Wir lieben Blusen! Zwischendurch 'ruck-zuck' in Form bringen wir sie mit Hilfe unseres Steamers
Foto: iStock
Inhalt
  1. Warum brauchst du einen Steamer?
  2. Ein Steamer für alle Stoffe
  3. Die richtige Steamer-Pflege
  4. Der Steamer für unterwegs: Cirrus No. 2
  5. Die passende Kleidung für deinen Steamer 

Mit dem stylischen Steamer des schwedischen Labels The Steamery wirst du Falten in deiner Bluse schnell und einfach los und selbst das Lieblingsteil, das eigentlich kein Bügeleisen sehen darf, bekommst du damit glatt. Wir haben drei unterschiedliche Steamer-Modelle, die alle eure Textilien im Handumdrehen von Falten befreien und glätten.

 

Warum brauchst du einen Steamer?

Mit einem Steamer - also Dampfglätter - kannst du deine Kleider schnell und unkompliziert von Falten und lästigen Gerüchen entfernen - ganz ohne Bügeleisen und Waschmaschine. Normalerweise würdest du deine Kleidung nach dem Tragen möglicherweise direkt in den Wäschekorb befördern, obwohl sie nach einmal Anziehen nicht zwingend schmutzig ist. Vor allem durch häufiges Waschen verlieren Klamotten aber an Form und Farbe.

Mit diesem Steamer bleibt deine Kleidung in Form - ohne zu bügeln

Ganz easy wieder in Form - dank eines Steamers wird der Lieblingskaschmir-Pullover schnell wieder glatt.

Foto: iStock

 

Ein Steamer für alle Stoffe

Und das Beste: Mit dem Steamer kannst du alle Materialien behandeln - sogar sensible Stoffe wie Seide oder Kaschmir, die sonst ein Fall für die Reinigung wären, werden flink zuhause entknittert. Praktischerweise auch ohne ungewollte Falten und Brennspuren, die man ja sonst gern mal dem Bügeleisen - und fehlendem Talent beim Bügeln - zu verdanken hat. Mit einem Steamer kannst du dein Lieblingsteil jetzt vor unnötigen Waschgängen bewahren und es einfach wieder zurecht dampfen. Im Handumdrehen hast du ein frisch duftendes Kleidungsstück, das nicht völlig zerknautscht aussieht.

 

Die richtige Steamer-Pflege

Ein bisschen Extra-Frische bekommt deine gesteamte Kleidung übrigens, wenn du dem Wasser noch etwas Pflegemittel dazu gibst. “Pure Effect” wurde von The Steamery entwickelt und enthält Bakterienkulturen, die jeden unangenehmen Geruch vollständig verschwinden lassen. Sogar deine muffigen Turnschuhe bekommst du so wieder “duftfrei”. Hier kannst du die Pflege kaufen:

 

Der Steamer für unterwegs: Cirrus No. 2

Nachdem du mit dem Home-Steamer endlich wieder Ordnung in den Kleiderschrank bekommen hast, wartet da noch eine weitere kleine Herausforderung: das Verreisen. Schon nach zehn Minuten im Koffer hat man nämlich das Dilemma. Blusen und Kleider sehen aus wie einmal durch den Fleischwolf gedreht. Mit dem Reisesteamer Cirrus No. 2 kannst du auch unterwegs steamen. Du musst also endlich nicht mehr mit zerknittertem Kleid im noblen 5-Sterne-Restaurant auftauchen oder auf Geschäftsreise mit faltiger Bluse auffallen. Übrigens: Da der Steamer so leicht (500 Gramm) und handlich ist, passt er sogar ins Handgepäck.

 

Die passende Kleidung für deinen Steamer 

Jetzt hast du dich zwar schon für einen Steamer entschieden, aber du hast gar kein Lieblingskleid? Kein Problem, wir haben eine kleine Auswahl für dich zusammengestellt, mit der du auf jeden Fall im Trend bleibst - vorausgesetzt, du entknitterst dein Kleid vorher ordnungsgemäß:

Wie funktioniert der Steamer?

Der Steamer verfügt über einen Wassertank. Das Wasser darin wird erhitzt und in kondensiertem Aggregatzustand - also als Dampf - mit Druck auf deine Kleidung gepresst. Dadurch werden die einzelnen Fasern des Stoffs aufgeweicht, wieder in ihre Ursprungsform gebracht und so entknittert. Da der Dampf des Steamers bis knapp unter 100 Grad heiß wird, können sogar Bakterien, die sich in den Textilien festgesetzt haben, entfernt werden.

Dein Steamer selbst braucht übrigens auch ab und an ein bisschen Pflege. Hier siehst du, wie einfach du ihn entkalken kannst:

 

Kategorien: