Armer Royal!

Fiese Attacke auf Prinz George (8) - Das hat er nicht verdient

Prinz George (8) gehört zwar zur Royal Family, das sollte ihn aber nicht zur Zielscheibe der Popkultur machen. Die aktuelle Attacke auf das Kind von Prinz William und seinerFrau Catherine geht unter die Gürtellinie.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die britische Königsfamilie steht wie keine zweite im Fokus der weltweiten Aufmerksamkeit – und meistens ist Aufmerksamkeit alles andere als wohlwollend. Diese Erfahrung muss nun auch Prinz George (8) machen. Der Erstgeborene von PrinzWilliam (39) und seiner Frau Catherine(39) ist zur Zielscheibe bitterböser Satire geworden.

Der Fluch der Königsfamilie

Viele royale Mitglieder sind dem Druck nicht gewachsen, den die Öffentlichkeit auf sie ausübt. Fans wollen alles über sie wissen, Paparazzi verdienen mit privaten Schnappschüssen ein Vermögen, die Yellow Press erfindet eine Lüge nach der anderen und Kritiker werfen der Familie vor, britische Steuergelder zu verschwenden.

Harry & Meghan: Ihr größter Traum ist geplatzt!

Die Hexenjagd hat Folgen: 2020 sagten sich Prinz Harry (36) und seine Frau Megan (40) von diesem Zirkus los und verkündeten ihren offiziellen Rücktritt aus der Königsfamilie.Vielleicht nicht die schlechteste Idee, wenn man bedenkt, dass aktuell eines derjüngsten Mitglieder des britischen Königshauses unter Beschuss steht: der kleine Prinz George.

Zum Weiterlesen: