Promi-Todesfall

Nach Jens Büchners Tod: So steht Gina-Lisa Lohfink Danni Büchner bei

Jens Büchner ist am Samstag gestorben. Der Tod des 49-Jährigen erschüttert die Fangemeinde. Jetzt meldet sich Gina-Lisa Lohfink zu Wort.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Tod von Jens Büchner überrascht und macht traurig. Am Samstag starb der 49-jährige "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer"-Star an Lungenkrebs. Kaum jemand wusste von der Krankheit.

Jetzt meldete sich Gina-Lisa Lohfink zu Wort. Die 32-Jährige war mit Jens im Januar 2017 im "Dschungelcamp", verstand sich mit dem Schlagersänger sehr gut und auch mit seiner Ehefrau Daniela Büchner. Kurz vor Jens' Tod erkundigte sich Gina-Lisa noch per Nachricht bei Daniela nach Jens' Zustand. "Ich habe irgendwie geahnt, da passiert was", erzählte die 32-Jährige im Interview mit Vox. Gina-Lisa erfuhr von Daniela, dass sie bald ohne Jens sein werde. Daraufhin versuchte TV-Sternchen Gina-Lisa für sie da zu sein. "Ich hoffe, ich konnte ihr noch ein bisschen Kraft geben."

Diese Vorwürfe macht sich Gina-Lisa

Der Tod von Jens ist für Gina-Lisa nicht einfach, postete sie auf Instagram ein Foto von sich und dem Malle-Star mit bewegenden Worten (siehe unten). Doch nun macht sich die 32-Jährige auch noch Vorwürfe: „Ich denke immer, hätte ich nicht einfach mehr mit ihm schimpfen sollen oder ihm sagen sollen, geh' doch mal mehr zum Arzt", so Gina-Lisa. „Ich fühle mich jetzt auch schlecht, ich denke, hätte ich ihm noch helfen können."