Haar-Tipp

Nie wieder verknotete Haare: Mit diesem Haarschnitt brechen deine Haare nicht mehr

Jede Frau mit langen, glatten Haaren kennt es: Knoten, wenn man das Haar offen trägt. Mit diesem Schnitt hat das ein Ende.

Nie wieder Knoten in den Haaren: Mit dieser Schneidetechnik funktioniert es
Nie wieder Knoten in den Haaren: Mit dieser Schneidetechnik funktioniert es Foto: Istock

Haarbruch ist eins der häufigsten Probleme bei Frauen mit langen Haaren. Die Haare verknoten und wenn man sie dann kämmen will, brechen sie. Was da hilft: der richtige Haarschnitt. 

Der Londoner Hairstylist Adam Reed benutzt für seinen Clipper Cut eine Haarschneidemaschine, die dafür sorgt, dass die Haarspitzen schräg angeschnitten werden. Normalerweise wird der Clipper Cut mit der Maschine eher bei Männern genutzt. Denn mit der Maschine ist ein Kurzhaarschnitt oft einfacher zu schneiden.

Bei Frauen hat der Schnitt mit der Maschine allerdings den Effekt, dass die Haare weniger verknoten. Dazu müssen die Haare zunächst geglättet werden. Der schräge Anschnitt soll dem Haar mehr Volumen verleihen, sodass man auf Stufen verzichten kann. Die sorgen laut Experte nämlich erst recht dafür, dass das Haar verknotet. Wenn du Interesse an dem Schnitt hast, dann frag deinen Friseur, ob dieser Schnitt angeboten wird.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

DAS kannst du auch dafür tun, dass deine Haare weniger verknoten

Die richtige Pflege macht's: Je geschmeidiger das Haar ist, desto leichter kannst du es kämmen. Weniger Haarbruch entsteht. Deshalb kannst du vor dem Kämmen am besten eine nicht beschwerende Sprühkur auftragen.

Nachts kannst dir bei langen Haaren einen lockeren Zopf flechten. So verknoten die Haare in der Nacht nicht so. Viele Frauen haben auch ihre typische Nachtfrisur.

Beim Haare trocknen NIE rubbeln. Denn das ist eine Todsünde für die Haarspitzen. Immer einen Turban mit dem Handtuch machen und so viel Wasser wie möglich davon aufsaugen lassen.

Die richtige Haarbürste benutzen: Inzwischen gibt es von vielen Marken spezielle "Entwirrungsbürsten". Eine der bekanntesten ist der Tangle Teezer, rund 10 Euro in der Drogerie.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.